Auto

Der Name verrät es McLaren 765LT - stärker als alle vor ihm

McLaren_765LT_Track_06.jpg

Stolze 765 PS soll der V8 im Heck des McLAren 765LT entwickeln

(Foto: McLaren)

Mit der Zahl im Namen gibt McLaren traditionell Hinweise auf die Leistung seiner Modelle. Im Fall des zu erwartenden 765LT steht diese noch für einen weiteren Parameter, der das Handeln von Interessenten beschleunigen dürfte.

McLaren_765LT_Track_07.jpg

Der Heckflügel des 765LT ist für einen besseren Abtrieb verstellbar.

(Foto: McLaren)

Der englische Sportwagenhersteller McLaren will eigentlich im September das Angebot seiner betont sportlichen Super Series um das besonders leichte und leistungsstarke Modell 765LT erweitern. Ob es dazu kommt, wird die Entwicklung der Corona-Krise zeigen.

Wenn aber, dann wird der Bolide aus einem 4,0-Liter-V8-Biturbo satte 765 PS und ein maximales Drehmoment von 800 Newtonmetern generieren. Damit dürfte die neue Variante zu den stärksten straßenzugelassenen Modellen in der McLaren-Geschichte zählen. Die fahrfertigen 1339 Kilogramm bereiten dem potenten Antrieb augenscheinlich keine Probleme. Entsprechend fällt die 100er-Marke nach 2,7 Sekunden und nach 7,2 Sekunden ist Tempo 200 erreicht. Laut Datenblatt endet der Vortrieb bei glaubhaften 330 km/h.

Auf 765 Exemplare limitiert

McLaren_765LT_Studio_10.jpg

Auch im Innenraum gibt sich der McLaren 765LT betont sportlich.

(Foto: McLaren)

Für schnelle Rundenzeiten und maximale Stabilität bei hohem Tempo bietet der 765LT ein spezielles Aerodesign, unter anderem mit gestreckter Karosserie, Frontsplitter, Diffusor sowie einem aktiven Heckflügel oberhalb der vier Endrohre der Titan-Abgasanlage. Daneben sorgen zudem diverse Karbonteile, eine Karbon-Keramik-Bremsanlage und Schmiederäder mit Titan-Radschrauben für Gewichtseinsparungen. Optional lassen sich weitere Kilo einsparen, indem die serienmäßig inkludierten Extras wie Klima- oder Audioanlage abbestellt werden.

Die 765 im Modellnamen steht aber nicht nur für die Leistung, sondern auch für eine limitierte Stückzahl von eben 765 Exemplaren. Einen Preis nennt McLaren noch nicht, doch vermutlich wird sich dieser jenseits von 250.000 Euro einpegeln.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x