Auto

ECE-R 22.6 Neue Prüfnorm für Motorradhelme

Prufung-von-Motorradhelmen-bei-TUV-Rheinland-scaled.jpeg

Mit der ab Sommer 2023 gültigen neuen Prüfnorm für Motorradhelme sollen Biker noch besser geschützt werden.

(Foto: TÜV-Rheinland)

Um Bikern mehr Sicherheit zu bieten, wird zum Sommer 2023 die Prüfnorm für Motorradhelme deutlich verschärft. Nach der neuen Norm ECE-R 22.6 muss der Kopfschutz unter anderen härtere Aufpralltests erfüllen. Ältere Helme bleiben aber weiterhin erlaubt.

Kommenden Sommer wird eine neue europäische Sicherheitsnorm für Motorradhelme für die Hersteller bindend. Demnach müssen neu entwickelte Helme, die ab Juni 2022 auf den Markt kommen, die Vorgaben der Norm ECE-R 22.6 erfüllen. Ab Juni 2023 wird zudem die Produktion sowie ab Anfang 2024 der Verkauf von Helmen nach bisheriger Norm ECE-R 22.5 untersagt. Der TÜV Rheinland weist darauf hin, dass trotz der Neuregelung das Tragen ältere Helme weiter erlaubt ist, allerdings nach künftiger Norm zugelassene Helme ein Plus an Sicherheit bieten.

Die neue Sicherheitsnorm, nach der bereits seit Anfang 2021 geprüft werden darf, sieht ein geändertes Verfahren mit verschärften Testanforderungen vor. Unter anderem werden Aufpralltests verschiedener Art mit drei Geschwindigkeiten zwischen 20 und 30 km/h durchgeführt. Bisher waren dabei die Anprallpunkte fest definiert, was zu einer gezielten Optimierung seitens der Hersteller führte. Jetzt dürfen Prüfer die Punkte frei wählen. Klapphelme werden zudem mit offenem Kinnteil geprüft.

Neu ist auch ein Rotationstest, der die Kopfdrehung beim Aufprall simuliert. Darüber hinaus sind Tests zu Kinnriemen, Verschluss und Abstreifen vom Kopf sowie der Visierbeschuss mit einer 216 km/h schnellen Stahlkugel vorgesehen. Entsprechend müssen künftige Visiere widerstandsfähiger sein. Das Testprocedere umfasst außerdem eine Prüfung der Sonnenblenden. Statt bis wie bisher bis minus 20 Grad werden Tests künftig im Temperaturfenster von minus 10 bis plus 50 Grad durchgeführt, was Herstellern neue Möglichkeiten bei der Materialwahl eröffnen soll.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen