Unterhaltung

"Es war ein Ausrutscher" Ben Affleck erleidet Alkohol-Rückfall

78941374b31f8475f3baf6adb5514e76.jpg

Verließ erst im Mai die Entzugsklinik: Hollywood-Star Ben Affleck.

(Foto: imago/Matrix)

Ben Affleck ist Alkoholiker. Seit seinem letzten Aufenthalt in einer Suchtklinik gilt der Schauspieler als clean - doch nun scheint er offenbar einen Rückfall erlitten zu haben: Nach einer Party kann der berauschte 47-Jährige kaum noch stehen. Am nächsten Tag spricht er von einem "Ausrutscher".

Ben Affleck hat auf einer Halloween-Party von Unicef in Hollywood die Kontrolle über seine Alkohol-Abstinenz verloren. Der Schauspieler wurde vom US-Promiportal TMZ dabei gefilmt, wie er nach der Veranstaltung offensichtlich betrunken war.

Zu Beginn des Videos ist zu sehen, wie der als Totenkopf maskierte Affleck seine Arme um seine weibliche Begleitung geschlungen hat, die offenbar mit ihrem Fahrer telefoniert. Als sie zum Auto vorgeht, hat der Schauspieler Probleme zu stehen. Er muss sich an einem SUV festhalten, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren, bevor er schwankend über die Straße läuft. Anschließend setzt er sich mit viel Mühe in das Auto, in dem die Frau bereits sitzt.

Vor ziemlich genau einem Jahr hatte Affleck in einem Instagram-Post öffentlich gemacht, dass er mit Alkoholsucht kämpfe und vierzig Tage in einem Behandlungszentrum für Alkoholabhängigkeit verbracht habe. Schon damals war ihm klar, dass jede Sucht "ein lebenslanger und schwieriger Kampf" sei. Vergangenen Mai beendete er seinen letzten stationären Entzug.

So gibt der 47-Jährige den Rückfall in einem Video gegenüber TMZ am nächsten Tag auch offen zu. Darin geht er mit einem großen Kaffee in der Hand gerade auf das Haus seiner Ex-Frau Jennifer Garner zu und sagt den Paparazzi: "Das passiert, es war ein Ausrutscher. Aber ich werde mich davon nicht aus der Spur bringen lassen." Die Frage, ob er noch einen Entzug machen würde, ließ er unbeantwortet.

Quelle: ntv.de, lri/spot