Unterhaltung

Heiraten muss ansteckend sein Kate Moss hat es getan

DAB3557-20110701.jpg6775302571132105410.jpg

(Foto: AP)

Datum und Ort ihrer Hochzeit hält Kate Moss bis zuletzt streng geheim. In einem englischen Dorf deutet dann aber alles darauf hin, dass das britische Topmodel dort ihrem Verlobten Jamie Hince das Jawort geben wird.

1309542306.jpg5355393139875310614.jpg

Kein Gerücht mehr: Moss und Hince haben geheiratet.

(Foto: AP)

Das Topmodel Kate Moss und der Musiker Jamie Hince ha ben nach britischen Medienberichten geheiratet. Bilder zeigten das posierende Paar vor einer Kirche - das Model laut Online-Bericht der Zeitung "Daily Mail" in einem cremefarbenen Kleid des Designers John Galliano und der Gitarrist der Band The Kills in einem hellblauen Anzug des italienischen Yves-Saint-Laurent-Designers Stefano Pilati. Nach den Berichten unter anderem von "Daily Mail" und "The Sun" gaben sich die 37 Jahre alte Moss und der 42-jährige Hince in einer kleinen Kirche im Dörfchen Southrop in der Region Cotswolds das Jawort.

Monatelang hatte es Gerüchte um eine Hochzeit des Paares Anfang Juli gegeben. Das Promi-Paar hatte jedoch die mögliche Trauung nie bestätigt und die Medien damit an der Nase herumgeführt. Bis zum Schluss war nicht klar, ob die Hochzeit denn nun stattfinden würde oder nicht. Viele Medien blieben vorsichtig und berichteten zunächst nur von Straßensperrungen rund um Moss' angebliche Hochzeitskirche.

Tagelang Party

DAB4219-20110630.jpg1772380614260672527.jpg

Jede Menge Festzelte künden von der Party.

(Foto: AP)

Moss und Hince hatten sich am Donnerstag vor dem Dorf-Pub von Southrop gezeigt, angeblich, nachdem sie zur Heirats-Probe in d er örtlichen Kirche St. Peter's waren. Allerdings berichteten "The Times" und "Daily Mail", das Paar wolle sich in der im 12. Jahrhundert erbauten kleinen Kirche St. Margaret's im benachbarten Little Faringdon das Jawort geben. Übereinstimmend berichteten alle Zeitungen, dass sich die Hochzeitsfeier des Partygirls und des Rockstars über mehrere Tage hinziehen werde. Wegen der erwarteten Festival-Atmosphäre tauften Medien die Feier bereits in Anlehnung an das Woodstock- und das Glastonbury-Festival "Mosstock" oder "Glastonbury meets the Ritz".

Auf Moss' Anwesen in der Nähe der Kirche wurden riesige Zelte gesichtet. Als Gäste sollen Promis wie das Model Naomi Campbell, die Modedesignerinnen Vivienne Westwood oder Stella McCartney erwartet worden sein sowie der Musiker Bryan Ferry und die amerikanische "Vogue"-Chefin Anna Wintour. Mario Testino, der auch Prinz William und dessen Braut Kate abgelichtet hat, sollte angeblich die Hochzeitsfotos machen.

Fotos in Online-Medien zeigten Moss, wie sie in einem Rolls-Royce zur Kirche fuhr. Ihr Gesicht war verdeckt von einem weißen, mit Blumen bestickten Schleier. Moss' achtjährige Tochter Lila Grace, die aus einer früheren Beziehung mit Jefferson Hack stammt, soll eines der Blumenmädchen bei der Hochzeit gewesen sein.

Hochzeits-Gerüchte gibt es schon lange

1309512598.jpg181978119826992688.jpg

Straßensperrungen rings um Southrop deuten darauf hin: Hier ist was im Busche!

(Foto: AP)

Moss und Hince lernten sich 2007 kennen. Gerüchte über eine mögliche Hochzeit gab es bereits ein Jahr später. Seit der Beziehung zu Hince ist es um das Topmodel vergleichsweise ruhig geworden. Zuvor hatte ihr Leben zu den Lieblingsthemen der Boulevardpresse gehört. Regelmäßig wurde über Moss' Drogen- und Alkoholkonsum berichtet.

Als besonders skandalträchtig galt ihre Beziehung zu dem jüngeren Sänger und Musiker Pete Doherty, der heute 32 Jahre alt ist. In den 90er Jahren war Moss auch mal vier Jahre mit dem Schauspieler Jonny Depp liiert.

Moss wurde als Model im Alter von 14 Jahren auf einem Urlaubsflug entdeckt. In den 90er Jahren machte sie eine rasante Karriere und prägte dabei ihren eigenen Stil.

In Abgrenzung zu den perfekt und glatt erscheinenden Supermodels wie Claudia Schiffer oder Cindy Crawford, die teilweise mit Fitness-Videos für eine gesunde Ausstrahlung warben, wurde die schmale und blasse Moss als "Anti-Topmodel" gefeiert. Moss war deutlich kleiner und hatte weniger ebenmäßige Gesichtszüge. Nur selten sah man sie lächeln.

Moss prägt den "Heroin-Chic"

1309544215.jpg4520898641600001565.jpg

"Heroin-Chic" ist out.

(Foto: AP)

Seit Ende der 90er Jahre wurde bekannt, dass Moss Drogen nahm. Sie ging in eine Entziehungskur. Ihrer Karriere tat das keinen Abbruch. Ihr Stil prägte den Begriff "Heroin-Chic". Kritiker fürchteten, junge Mädchen würden durch ihr Vorbild zu Magersucht und Drogenmissbrauch animiert. Moss selber gab zwar Drogenkonsum zu, betonte aber, nie Heroin genommen zu haben.

Mit Aufträgen für Marken wie Chanel und Calvin Klein verdiente Moss über die Jahre viele Millionen. 2005 machte sie erneut Schlagzeilen, als Fotos von ihr auftauchten, auf denen sie beim Kokain-Schnupfen zu sehen war. Mehrere große Modelabel beendeten die Zusammenarbeit. Moss entschuldigte sich öffentlich und setzte ihre Karriere fort.

Mittlerweile lebt Kate Moss sowohl in ihrer Heimat London als auch auf einem Anwesen in den Cotswolds. 2007 brachte sie eine erste eigene Modekollektion heraus.

Quelle: n-tv.de, dpa/AFP

Mehr zum Thema