Unterhaltung

Comeback als Sportreporterin Lierhaus interviewt Löw

34dp1927.jpg2790740397079608255.jpg

Monica Lierhaus trifft sich mit Bundestrainer Joachim Löw in Berlin.

(Foto: dpa)

Nach ihrer schweren Erkrankung ist es der große Wunsch von Monica Lierhaus, wieder als Sportjournalistin zu arbeiten. Die frühere "Sportschau"-Moderatorin, die nach einer Hirnoperation monatelang im Koma gelegen hatte, macht nun den Anfang: Sie interviewt Bundestrainer Joachim Löw.

Fernsehmoderatorin Monica Lierhaus hat erstmals seit ihrer schweren Erkrankung wieder als Sportreporterin gearbeitet. Mit Bundestrainer Jogi Löw sprach sie für die "Sport Bild" unter anderem über die anstehende Fußball-EM in Polen und der Ukraine. Der Cheftrainer war begeistert: "Es war eine Freude zu sehen, dass es Monica Lierhaus besser geht. Im Interview ist sie charmant und hartnäckig wie immer gewesen", sagte Löw der Zeitschrift. Demnach hatten sich die beiden in Berlin zu einem 45-minütigen Gespräch getroffen.

Lierhaus zeigte sich sehr glücklich über ihr Comeback: "Das Interview hat mir einfach richtig Spaß gemacht", sagte die ehemalige "Sportschau"-Moderatorin. Vor zwei Jahren habe sie niemals gedacht, dass sie wieder mit Löw ein Gespräch führen würde. "Das ist eine unheimliche Motivation für mich weiter zu arbeiten." Schon vor einigen Monaten hatte Lierhaus angekündigt, dass es ihr großer Wunsch sei, wieder als Sportjournalistin zu arbeiten.

Lierhaus hatte sich Anfang 2009 einer Hirnoperation unterziehen müssen und danach monatelang im Koma gelegen. Zwei Jahre später war sie erstmals wieder vor TV-Kameras getreten. Bei der Verleihung der Goldenen Kamera machte sie ihrem Lebensgefährten vor Millionen Fernsehzuschauern einen Heiratsantrag. Seit Mai 2011 präsentiert sie die Wochengewinner der ARD-Fernsehlotterie.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen