Unterhaltung

Fußballfans diskutieren Matthäus nennt jüngsten Sohn Milan

3ifj4506.jpg5803097824693262883.jpg

Einen Namen für einen weiteren Sohn haben sich Lothar Matthäus und seine Freundin Anastasia auch schon ausgedacht.

(Foto: dpa)

Lange hält Ex-Fußballer Lothar Matthäus es geheim, dass er noch einmal Vater wird. Nun ist es raus: Ein kleiner Sohn wurde geboren, Mutter ist Matthäus' neue Freundin. Über den Namen waren sich die Eltern offenbar schnell einig. Fans des Ex-Vereins sind aber düpiert.

Der Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus, ehemals Profi bei Inter Mailand, hat sein viertes Kind Milan genannt. "Wir sind sehr, sehr glücklich. Milan ist unser Wunschkind", sagte Matthäus der "Bild"-Zeitung.

Die Namenswahl führt unter Fußballfans zu Diskussionen: Milan verbindet man mit dem AC Mailand, während Matthäus von 1988 bis 1992 beim Stadtrivalen Inter spielte. "Milan war der Name, den ich im Kopf hatte. Und einer von zwei Namen, die sich Anastasia überlegt hatte. So haben wir uns geeinigt", sagte der 53-Jährige zur gemeinsamen Namensfindung mit der Mutter des Kleinen. "Ich habe schon zu ihr gesagt, wir sollten noch einen Sohn machen. Der heißt dann Inter", versuchte Matthäus einen Witz gegenüber der Zeitung.

Neue Vaterschaft wurde lange geheimgehalten

Mit der Russin Anastasia Klimko ist Matthäus seit knapp eineinhalb Jahren liiert. Er lebt zusammen mit der 25-Jährigen und dem neugeborenen Sohn in Budapest.

Der frühere Fußballstar war bereits viermal verheiratet. Er hat zwei Töchter aus seiner ersten Ehe mit Silvia Mathias, die 28 Jahre alte Alisa und die 26 Jahre alte Viola. Sein Sohn Loris wurde 1992 geboren, mit dessen Mutter Lolita Morena war Matthäus von 1994 bis 1999 verheiratet. Es folgten zwei weitere kinderlose Ehen und sechs Beziehungen.

Über die neuerliche Vaterschaft des 53-Jährigen hatte zuerst die Zeitschrift "Bunte" berichtet. Am Mittwoch hatte das Management des Sportlers Anfragen noch mit den Worten beantwortet: "Wir sagen dazu nichts."

Quelle: ntv.de, nsc/dpa