Panorama

Ho, ho, ho für den guten Zweck Barack Obama gibt den Weihnachtsmann

89a88bba4f030cf3bd35fdb337452aaf.jpg

Barack Obama hat vor Weihnachten Kinder im Krankenhaus besucht.

(Foto: AP)

Es ist vielleicht kein Weihnachtswunder, doch aber eine gelungene Überraschung: Der ehemalige US-Präsident Obama besucht ein Kinderkrankenhaus - mit Geschenkesack und Bommelmütze.

Der frühere US-Präsident Barack Obama ist wenige Tage vor Heiligsbend in die Rolle des Weihnachtsmanns geschlüpft und hat in einem Kinderkrankenhaus Geschenke verteilt. Mit Weihnachtsmannmütze auf dem Kopf und Geschenkesack auf dem Rücken besuchte Obama das Krankenhaus Children's National in Washington. Er verteilte Geschenke, nahm kranke Kinder in den Arm und dankte den Ärzten und Krankenschwestern für ihre Arbeit.

"Ich will Ihnen allen danken, ich hatte das Glück, mit wunderbaren Kindern und ihren Familien zu sprechen", sagte der Ex-Präsident in einem vom Krankenhaus veröffentlichten Video. "Als Vater von zwei Töchtern kann ich mir vorstellen, dass es in einer solchen Situation das Wichtigste ist, dass Personal, Ärzte und Krankenschwestern sich um sie kümmern, aufpassen, für sie da sind und ihnen die Hand halten."

"Trump würde das nie machen"

Auf Instagram teilte das Krankenhaus eine Reihe von Fotos von der Veranstaltung. Obama ist darauf unter anderem mit geschultertem Geschenkesack zu sehen. Auf einem Bild legt er einem Mädchen den Arm um die Schulter, ein anderes Mädchen darf ein Selfie mit dem 44. US-Präsidenten machen.

"Wer hat gesagt, der Grinch habe Weihnachten gestohlen", heißt es dazu auf dem Instagram-Account des Children's National. "Unsere Patienten und ihre Familien haben heute eine RIESIGE Weihnachtsüberraschung bekommen."

In den Kommentaren äußern viele ihre Begeisterung über die Aktion. "Wir lieben dich, weil du uns alle liebst", schreibt jemand. Und eine andere Person schreibt: "Trump würde so etwas nie machen."

Barack Obama lebt zusammen mit seiner Frau Michelle weiter in Washington. Beide besuchen immer wieder Wohltätigkeitsveranstaltungen für Kinder.

 

Quelle: ntv.de, ame/AFP

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.