Panorama
Mit Abitur-Pannen kennt Brandenburg sich aus.
Mit Abitur-Pannen kennt Brandenburg sich aus.(Foto: picture alliance / dpa)
Freitag, 18. Mai 2018

Neue Panne bei Mathe-Abitur: Brandenburg fragt unbekannten Stoff ab

Mathe-Prüfungen halten für Brandenburger Abiturienten nicht nur mathematische Probleme bereit: Schon das zweite Jahr in Folge muss das Bildungsministerium Schlamperei zugeben. Einige Abiturienten dürfen ihre Prüfung wiederholen.

Das Brandenburger Bildungsministerium hat eine erneute Panne bei der Abiturprüfung in Mathematik eingeräumt. In Cottbus und Lübben sind die Schüler laut Ministerium zu Themen befragt worden, die im Unterricht nie gelehrt wurden. In Cottbus haben die Schüler demnach noch rechtzeitig neue Aufgaben erhalten, in Lübben wurde die Panne zu spät gemeldet. 83 betroffene Schüler dürfen die Prüfung deshalb wiederholen.

Bereits im vergangenen Jahr waren Brandenburger Abiturienten mit Mathematik-Fragen konfrontiert worden, die von vielen Lehrkräften nicht behandelt worden waren. Konkret ging es damals um Aufgaben zum natürlichen Logarithmus. Rund 6000 Schüler durften die Prüfung wiederholen - etwa 2600 von ihnen machten Gebrauch von dem Angebot.

Das Bildungsministerium hatte die Panne letztes Jahr auch mit mangelnden Fortbildungen der Lehrer begründet. Demnach hätten rund 30 Prozent der Schulen ihre Mathematiklehrer nicht zu vorgeschriebenen Fortbildungen geschickt, hieß es damals.

Quelle: n-tv.de