Panorama

Stundenlanges Warten Cyberangriff legt Tankstellen im Iran lahm

AP_21299414720413.jpg

Die Treibstoffversorgung ist an vielen Tankstellen unterbrochen, wie hier in Teheran.

(Foto: AP)

Im Iran fällt landesweit das Bezahlsystem für viele Tankstellen aus. Medien berichten von langen Schlangen und nicht funktionierenden Zapfsäulen. Die Regierung in Teheran bestätigt nun Gerüchte über einen Hackerangriff.

Der Iran hat einen Cyberangriff für einen landesweiten Ausfall der Benzinversorgung verantwortlich gemacht. "Der Oberste Nationale Sicherheitsrat hat eine Cyberattacke auf das Computersystem zur Benzinverteilung bestätigt", meldete das iranische Staatsfernsehen. Die Benzinversorgung an allen Tankstellen im Land war gegen Mittag unterbrochen worden.

Das Staatsfernsehen hatte zunächst auf "Störungen im Computersystem" verwiesen. Die Ursache der Panne war demnach zunächst aber unbekannt. "Am Vormittag bekamen wir die Nachricht, dass wegen eines Softwaredefekts das Tanken mit der Subventionskarte in vielen Tankstellen landesweit nicht mehr möglich ist", sagte ein Sprecher des Tankstellenverbands laut Nachrichtenagentur Isna.

Mithilfe einer speziellen Karte wird das Tanken im Iran subventioniert. Nun können Iraner nur ohne diese Benzinkarte tanken, der Kraftstoff ist dann aber doppelt so teuer. Die Staatsmedien zeigten Bilder geschlossener Tankstellen und von immer länger werdenden Fahrzeug-Schlangen. Ein Sprecher der nationalen Gesellschaft zur Verteilung von Treibstoffprodukten sagte dem Staatsfernsehen, es werde eine Dringlichkeitssitzung zur Lage abgehalten.

Da das Problem auch nach mehreren Stunden nicht behoben werden konnte, kursierten auf den sozialen Medien Spekulationen über einen Cyberangriff Israels auf die Software des Zahlungssystems der Tankstellen. Israel hat in den vergangenen Jahren mehrmals Cyberangriffe auf das Netzwerk der iranischen Atomorganisation ausgeführt, die erhebliche finanziellen Schäden verursachten.

Quelle: ntv.de, mdi/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen