Panorama

Reisebus stürzt Böschung hinab Deutscher stirbt bei Bus-Unglück in Österreich

00:00
Diese Audioversion wurde künstlich generiert. Mehr Infos | Feedback senden
Der Fahrer und ein weiterer Passagier wurden schwer verletzt.

Der Fahrer und ein weiterer Passagier wurden schwer verletzt.

(Foto: picture alliance / VOGL-PERSPEKTIVE.AT - MIKE VOGL / APA / picturedesk.com)

Ein Reisebus aus Deutschland kommt in der Steiermark von der Straße ab und stürzt die Böschung hinab auf ein Firmengebäude. Alle Insassen werden verletzt, einige schwer. Einem Passagier können die Retter nicht mehr helfen.

Bei dem Unfall eines deutschen Reisebusses in Österreich ist ein 31-jähriger Passagier ums Leben gekommen. Ein weiterer Passagier sowie der 51-jährige Fahrer wurden schwer verletzt, wie die österreichische Polizei am Morgen nach Angaben der Nachrichtenagentur APA mitteilte. Der Bus aus dem Raum Passau mit 32 Insassen stürzte demnach am späten Samstagabend bei Schladming in der Steiermark, rund 100 Kilometer südöstlich von Salzburg, eine Böschung hinab.

Nach Angaben der Feuerwehr überschlug sich der Bus mehrmals und fiel auf das Flachdach eines Firmengebäudes. Unmittelbar hinter dem Unfallfahrzeug fuhr ein Bus mit Feuerwehrleuten, die Erste Hilfe leisteten. Drei eingeklemmte Menschen mussten mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

Bei dem Toten sowie den beiden Schwerverletzten handelt es sich den Angaben zufolge um deutsche Staatsbürger. Auch die übrigen 29 Insassen des Busses trugen Verletzungen davon, wie laut APA aus Angaben der Feuerwehr hervorging. Sie wurden in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert.

Auf der Rückreise vom Rodeln

Mehr zum Thema

Die Gruppe im Bus sei nach einem Rodelausflug auf der Rückreise gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei in der Steiermark. Nach ersten Erkenntnissen waren den Angaben zufolge nur Männer an Bord.

Der verunglückte Reisebus wurde am frühen Morgen mit einem Autokran geborgen. Nach Angaben der Feuerwehr waren mehr als 100 Rettungskräfte im Einsatz. Die Ursache für den Unfall ist nicht bekannt.

Quelle: ntv.de, chl/AFP/dpa

Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen