Panorama

Blitze gefährden Personal Gewitter sorgt für Flugausfälle in Frankfurt

imago58480817h.jpg

Die Flugsicherung senkte die Landerate für den Frankfurter Flughafen stark ab.

(Foto: imago stock&people)

Regen und Blitze über der Region Frankfurt lähmen den Betrieb an Deutschlands größtem Flughafen. Mehr als 100 Starts und Landungen werden annulliert, die Abfertigung kommt zwischenzeitlich zum Stillstand. Grund ist die Gefahr für das Bodenpersonal.

Ein heftiges Gewitter hat den Flugverkehr am Frankfurter Flughafen stark eingeschränkt, wie ein Sprecher gegenüber n-tv.de erklärte. Es kam dabei zu Störungen im Betriebsablauf und einzelnen Flugausfällen und Verspätungen. Grund sei vor allem, dass wegen der Wetterlage die Abfertigung eingestellt werden musste - also das Be- und Entladen von Flugzeugen auf dem Vorfeld. "Der Aufenthalt im Freien ist für das Personal zu gefährlich", so der Fraport-Sprecher - unter anderem wegen der Gefahr von Blitzeinschlägen.

Seit etwa 15 Uhr war die Abfertigung die meiste Zeit eingestellt worden, seitdem konnten auch nur vereinzelt Flugzeuge starten und landen. Von den insgesamt 1570 geplanten Starts und Landungen seien bisher 140 annulliert wurden, so der Fraport-Sprecher. Wann die Abfertigung wieder aufgenommen werden kann, ist bislang noch offen. Auf der Internetseite des Airports wurden die Fluggäste gebeten, ausreichend Zeit für die Anreise einzuplanen und sich möglichst früh vor ihrem Abflug am Check-in-Schalter einzufinden.

Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach warnte vor teils kräftigen Gewittern, Starkregen, Hagel und Sturmböen auf einem breiten Streifen von Baden-Württemberg bis zur Ostsee. Es seien bis zu drei Zentimeter dicke Hagelkörner zu erwarten. Die Gewitterlage sollte auch in der Nacht zum Dienstag in Richtung Ostdeutschland noch anhalten. Auch im Norden bestehe Unwettergefahr. Im Verlauf der Nacht lasse die Gefahr aber nach.

Quelle: ntv.de, kst

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.