Panorama

Filmstudio-Chefinnen imitiert Hollywood-Betrüger zockt Schauspieler ab

4699680.jpg

Der "Hollywood-Trickbetrüger" wurde unter anderem wegen Verschwörung, Betrug und Identitätsdiebstahl angeklagt.

(Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb)

Ein 41-Jähriger soll die Stimmen von Filmstudio-Chefinnen nachgemacht und Schauspieler zu angeblichen Filmprojekten nach Indonesien gelockt haben. Mit dieser Masche ergatterte er große Geldsummen: Nun ist der Hollywood-Trickbetrüger gefasst- doch seine Geschichte soll noch nicht zu Ende sein.

Ein mutmaßlicher Hollywood-Trickbetrüger, der Filmstudio-Chefinnen imitiert und damit große Geldsummen von aufstrebenden Schauspielern ergaunert haben soll, ist in Großbritannien festgenommen worden. Die Festnahme des 41-jährigen Indonesiers sei auf Bitten der USA geschehen, die einen Auslieferungsantrag gestellt hätten, sagte ein Sprecher des FBI in San Diego. Der Mann werde unter anderem wegen Verschwörung, Betrug und Identitätsdiebstahl angeklagt.

Er soll sich unter anderem als Kathleen Kennedy, Chefin von Lucasfilm, Amy Pascal, frühere Sony-Film-Chefin und Wendi Deng, Ex-Frau von Medien-Mogul Rupert Murdoch, ausgegeben haben. Der Mann soll die Stimmen dieser Frauen nachgemacht und so angehende Schauspieler zu angeblichen Filmprojekten nach Indonesien gelockt haben. Dort soll er ihnen hohe Summen abgegaunert haben.

Die Story des Hollywood-Trickbetrügers rief allerdings nicht nur das FBI auf den Plan. Auch ein US-Verlag wurde darauf aufmerksam und hat sich Medienberichten zufolge bereits die Buchrechte der Geschichte gesichert.

Quelle: ntv.de, can/dpa