Panorama

Erwachsene schauen weg Kinder machen Schläger dingfest

imago91127661h.jpg

Für die couragierten Kinder gab es ein großes Lob von der Polizei.

(Foto: imago images / Schöning)

Vier zwölfjährige Kinder führen den Erwachsenen in Hannover vor, wie Zivilcourage geht. Während alle anderen bei einer Attacke auf ein Kind wegschauen, nehmen sie die Verfolgung des Täters auf.

Ein Mann hat auf dem Hauptbahnhof Hannover einen Neunjährigen grundlos gegen den Kopf geschlagen. Während viele Reisende den Vorfall beobachtet hätten, ohne einzuschreiten, nahmen vier zwölfjährige Kinder die Verfolgung des Schlägers auf, teilte die Bundespolizei mit. Dann sprachen die Kinder einen Mitarbeiter der DB-Sicherheit an, der den 49 Jahre alten Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festhielt.

Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend auf einem Bahnsteig. Der zur örtlichen Trinkerszene gehörende Obdachlose hatte schon ein Hausverbot für den Bahnhof. Gegen den mutmaßlichen Täter wird wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch ermittel. Die Attacke ist laut Polizei vollständig durch die Videoüberwachung auf dem Bahnsteig dokumentiert.

Die Polizei lobte die vier Kinder, die sich sehr couragiert verhalten hätten - anders als die vielen untätigen Reisenden auf dem Bahnsteig.

Quelle: n-tv.de, mbo/dpa

Mehr zum Thema