Panorama

Revision gegen Urteil eingelegt Längere Haft für IS-Rückkehrerin gefordert

261946045.jpg

Die Bundesanwaltschaft hatte eine lebenslange Haftstrafe für W. gefordert.

(Foto: picture alliance/dpa)

Jennifer W. reist 2014 für den IS in den Irak, hält mit ihrem Mann eine Jesidin und ihre fünfjährige Tochter als Haussklavinnen. Unter grausamen Umständen kommt das Kind ums Leben. In München wird sie zu zehn Jahren Haft verurteilt. Der Generalbundesanwalt ist damit aber nicht zufrieden.

Der Generalbundesanwalt fechtet das Urteil gegen die IS-Rückkehrerin Jennifer W. an. Wie ein Sprecher des Oberlandesgerichts (OLG) München bestätigt, legte die Bundesanwaltschaft Revision ein. Das Gericht hatte die junge Frau aus Lohne in Niedersachsen zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Sie war unter anderem wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland, wegen Beihilfe zum versuchten Mord sowie zum versuchten Kriegsverbrechen, wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit und wegen Sklaverei mit Todesfolge angeklagt. Das Gericht geht davon aus, dass die heute 30-Jährige tatenlos dabei zusah, wie ihr damaliger Ehemann, ein IS-Kämpfer, im Irak vor sechs Jahren ein fünf Jahre altes, jesidisches Mädchen bei sengender Mittagssonne im Hof ankettete und dort qualvoll verdursten ließ.

Mehr zum Thema

Die Bundesanwaltschaft hatte eine lebenslange Haftstrafe gefordert, das Gericht hatte im Gegensatz dazu aber "einen minderschweren Fall" angenommen, wie Verteidiger Ali Aydin nach der Urteilsverkündung betonte. Er sprach von einem "Sieg".

Der Verteidiger rechnete zudem vor, dass seine nicht vorbestrafte Mandantin voraussichtlich nach zwei Dritteln aus der Haft entlassen werde. Und drei Jahre und vier Monate davon habe sie mit der Untersuchungshaft schon abgesessen. Ob auch die Verteidigung, die maximal zwei Jahre Haft gefordert hatte, Rechtsmittel einlegen will, ließ sie nach dem Urteil zunächst offen. Die Frist zum Einlegen der Revision läuft am Montag ab.

Quelle: ntv.de, nfi/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen