Panorama

Theater und Kinos öffnen Norden startet Kultur-Modellprojekt

imago0101706172h.jpg

Unter anderem im Lübecker Theater werden bald wieder Gäste empfangen.

(Foto: imago images/imagebroker)

Nach einem ersten Pilotprojekt in Berlin im März öffnen nun in Schleswig-Holstein einige Kultureinrichtungen ihre Türen. Insgesamt 13 Theater und Lichtspielhäuser sollen bei Einhaltung der Corona-Maßnahmen ab Montag wieder Publikum empfangen können.

Vom nächsten Montag an dürfen in Schleswig-Holstein 13 Kultureinrichtungen wieder für Besucher öffnen. Zu den ausgewählten Modellprojekten unter Pandemiebedingungen gehören das Theater Kiel, das Theater Lübeck sowie die Freilichtbühne und der Filmpalast Stadthalle Cinestar in Lübeck. Dazu kommen das Landestheater und die Niederdeutsche Bühne Flensburg, wie Kulturministerin Karin Prien von der CDU mitteilte.

Mit dabei sind auch die Flensburger Theaterwerkstatt Pilkentafel, das Kulturzentrum Schloss Reinbek, die Laboer Lachmöwen und Filippos Erlebnisgarten im Kreis Plön, das Elbeforum Brunsbüttel sowie die Volkshochschule Rendsburger Ring und das Nordkolleg Rendsburg. Es waren 40 Bewerbungen eingegangen.

"Perspektiven schaffen"

"Kunst und Kultur brauchen wir so bitternötig, auch in der Pandemie", sagte Prien. "Unser Stufenplan erlaubt uns, Kultur schrittweise zu öffnen - das haben wir zunächst mit den Museen getan." Jetzt würden auch modellhaft kulturelle Veranstaltungsstätten geöffnet. Es werde wieder Aufführungen und Musikveranstaltungen mit Publikum und Weiterbildung mit Teilnehmern vor Ort und nicht nur virtuell geben. Es gehe darum, Perspektiven zu schaffen für das Publikum, für Kunstgenuss und für Kulturschaffende, betonte die Ministerin.

Schon im März gab es in Berlin ein ähnliches Pilotprojekt. Bei neun Veranstaltungen wurden die Bedingungen für weitere Öffnungen im Kulturbereich ausgelotet. Dabei waren neben der Philharmonie und der Staatsoper auch die Volksbühne und das Berliner Ensemble. Derzeit pausiert das Projekt allerdings. Wann es fortgesetzt werde, hänge von der Entwicklung der Infektionszahlen ab, sagte der Sprecher des Berliner Senats.

Modellprojekte sind möglich, wenn zuvor die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in dem jeweiligen Kreis oder in einer kreisfreien Stadt sieben Tage am Stück unter 100 lag. Schleswig-Holstein hatte zuletzt mit Stand Montagabend eine Inzidenz von 70,8 und damit den mit Abstand niedrigsten Wert aller Bundesländer. Deutlich über 100 lag nur der Kreis Herzogtum Lauenburg, knapp über dieser kritischen Marke der Kreis Segeberg.

Quelle: ntv.de, nan/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.