Panorama

Jugendliche gestellt Polizisten lauern Süßigkeitendieben auf

imago92703187h.jpg

Zwei Jugendlichen haben säckeweise Süßigkeiten gestohlen.

(Foto: imago images / imagebroker)

In Dortmund werden zwei jugendliche Süßigkeitendiebe nach mehrfachen Einbrüchen auf frischer Tat ertappt. Die Diebe rechnen nicht damit, dass sich Polizeibeamte extra auf die Lauer legen.

Nach mehreren Einbrüchen hat die Polizei Dortmund zwei Jugendliche festgenommen, die unter anderem Süßigkeiten aus einem Berufskolleg gestohlen hatten. Möglich war die schnelle Festnahme laut der Polizei, weil sich die Beamten nach mehreren Einbrüchen in dieser Gegend auf die Lauer legten.

"Der 13-jährige Junge und die 14-jährige mutmaßliche Komplizin waren einem zivil gekleideten Team gegen 0.15 Uhr in der Nähe der Brügmannstraße aufgefallen", teilte die Polizei mit. Beide sind aus vorherigen Einbrüchen bekannt gewesen. Deshalb wurden sie von den Beamten beobachtet. Als sie an einem Berufskolleg ein Klirren hörten, wurden die Polizisten Zeuge eines Einbruchs.

So kamen die beiden Jugendlichen fünf Minuten nach dem Einbruch mit Müllsäcken voller Süßigkeiten und Getränke aus dem Gebäude heraus und deponierten diese auf dem Schulhof. In der Zwischenzeit hatten die Beamten schon das Kolleg umstellt, um eine Flucht der Täter zu verhindern. Die Polizei konnte die beiden daraufhin festnehmen.

Anschließend wurden sie erkennungsdienstlich behandelt und zwei Jugendschutzstellen übergeben. Die 14-Jährige hatte sich vermutlich beim Einschlagen einer Scheibe verletzt. Blutspuren entdeckte die Polizei in einer Caféteria des Berufskollegs.

Quelle: n-tv.de, sgu

Mehr zum Thema