Panorama

Überfall auf Lufthansa-Maschine Räuber erbeuten Millionen auf Landebahn

imago61544910h.jpg

Die Täter verschafften sich Zugang zum Flughafen von Viracopos, indem sie einen Pick-up-Wagen mit dem Logo der zuständigen Sicherheitsfirma beklebten.

(Foto: imago/Fotoarena)

Mit einem offenbar minutiös geplanten Blitzüberfall erbeuten Räuber nahe São Paulo fünf Millionen Dollar. Das Geld sollte mit einer Lufthansa-Maschine in die Schweiz gebracht werden. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Bei einem spektakulären Raub in Brasilien haben Diebe fünf Millionen Dollar in Bar gestohlen, die an Bord einer Lufthansa-Maschine in die Schweiz gebracht werden sollten. Der Überfall am Sonntagabend auf einem Frachtflughafen in der Nähe von São Paulo habe nur wenige Minuten gedauert, teilte die brasilianische Polizei mit. Von den Dieben fehle weiterhin jede Spur.

Die Ganoven verschafften sich demnach Zugang zum Frachtflughafen von Viracopos bei Campinas, indem sie einen Pick-up-Wagen mit dem Logo der zuständigen Sicherheitsfirma beklebten. Die Lufthansa-Maschine sei von dem internationalen Flughafen Guarulhos in São Paulo gekommen und habe einen Zwischenstopp in Viracopos eingelegt, dem größten Frachtflughafen Brasiliens. Ziel der Maschine sei Zürich gewesen.

Wie die Zeitung "Folha de São Paulo" berichtete, waren fünf Männer an dem Überfall beteiligt. Demnach tauchten sie auf der Landebahn auf und bedrohten die Sicherheitsleute, bevor sie die Beute - umgerechnet vier Millionen Euro - an sich nahmen und veschwanden. Nach Angaben des Flughafens wurde bei dem Überfall niemand verletzt.

Quelle: n-tv.de, mbo, AFP

Mehr zum Thema