Panorama

In Bayern und Hessen Starker Schnee sorgt für Stromausfälle

282088504.jpg

Immer wieder musste die Feuerwehr Straßen und Wege von umgestürzten Bäumen befreien.

(Foto: picture alliance/dpa/Ralf Hettler)

In der Nacht kommt es in Bayern und Südhessen aufgrund eines plötzlichen Wintereinbruchs an vielen Orten zu Stromausfällen. Zahlreiche Bäume brechen unter der besonders nassen und schweren Schneelast zusammen und versperren Straßen. Verletzt wird nach Angaben der Polizei niemand.

Stromausfälle in zahlreichen Ortschaften und mehrere Straßensperrungen hat starker Schneefall im bayerischen Landkreis Miltenberg in der Nacht zum Samstag verursacht. Am Samstagmorgen seien noch 15 Ortschaften und somit rund 7500 Menschen ohne Strom gewesen, teilte Landrat Jens Marco Scherf mit. Es könne teils bis zum Nachmittag dauern, bis die Stromversorgung wieder komplett hergestellt sei.

Der Landkreis liegt zwischen Frankfurt/Main und Würzburg. Die Straßensperrungen wurden dem Landrat zufolge ausnahmslos von umgefallenen Bäumen verursacht. Dabei sei nicht nur die Menge, sondern auch die Art des Schnees problematisch gewesen, sagte Scherf: "Es war ein enorm nasser und schwerer Schnee, wodurch viele Bäume runtergedrückt wurden." Unfälle mit Verletzten habe es bislang nach seiner Kenntnis nicht gegeben.

Scherf warnte davor, Straßensperrungen eigenhändig zu entfernen. Es sei im Laufe des Morgens schon mehrmals vorgekommen, dass die Absperrungen einfach zur Seite geschoben worden seien. Das sei "gefährlich und egoistisch", sagte der Landrat, da man nicht nur sich selbst, sondern auch nachkommende Autofahrer in Gefahr bringe. In Notfällen und falls das Telefon nicht mehr funktioniert, könnten sich Bürger an die Feuerwehr wenden. Zudem sei ein Bürgertelefon eingerichtet.

Auch Südhessen betroffen

Im benachbarten Hessen führte der schwere Schneefall ebenfalls zu Behinderungen. Gerade in den südlich gebirgigen Höhenlagen des Odenwaldes versperrten zahlreiche umgestürzte Bäume Straßen und Wege. Es kam zu mehreren Staus und Verkehrsbehinderungen, da viele Menschen aufgrund der umgestürzten Bäume und gewaltigen Schneemassen mit ihren Autos liegenblieben.

Im Tal bei Heppenheim wurden drei Bewohner eines Hauses in Sicherheit gebracht, nachdem immer wieder schwere Äste auf das Dach gestürzt waren. Aus Hirschhorn am Neckar und Oberzent wurden ebenfalls Stromausfälle gemeldet.

Quelle: ntv.de, lno/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen