Panorama

Neue Theorie zu Verschwinden Suchte Maddie McCann ihre Eltern?

43331548.jpg

Maddies Eltern müssen sich immer wieder gegen Vorwürfe verteidigen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Im Mai 2007 verschwindet die damals dreijährige Madeleine McCann in Portugal. Seitdem fehlt von ihr jede Spur. Ein Ex-Polizist hat eine Theorie, was geschehen sein könnte.

Fast zehn Jahre nach dem Verschwinden der damals dreijährigen Madeleine McCann hat ein britischer Privat-Ermittler und Ex-Polizist eine neue Theorie ins Spiel gebracht. Mark Williams-Thomas war wenige Tage, nachdem das Kind in einer Ferienanlage in Praia da Luz verschwunden war, nach Portugal gereist. Dort machte die Familie McCann im Mai 2007 Urlaub.

In der Morgensendung des britischen TV-Senders ITV sagte Williams-Thomas, Maddie wusste, dass die Eltern noch ausgingen, wenn die Kinder schliefen. In den Tagen vor dem Verschwinden der Dreijährigen seien die kleineren Zwillingsgeschwister aufgewacht. "Und ich denke als Ergebnis davon, war Madeleine klar, dass sie (die Eltern, Anm. d. Red.) in der Tapas-Bar des Resorts waren", so der Ermittler.

Er glaube, dass Madeleine mitten in der Nacht aufwachte und dort nach Gary und Kate McCann suchen wollte. Um zu der Tapas-Bar zu kommen, habe das Mädchen den Bungalow verlassen und eine öffentliche Straße überqueren müssen. Dies könnte der Dreijährigen gelungen sein, weil die hintere Terrassentür erwiesenermaßen "nicht sicher" gewesen sei. Aus rechtlichen Gründen könne er nicht mehr darüber sagen, was dann geschehen sei.

Das Ehepaar McCann, das seit Jahren mit großem Aufwand nach seiner Tochter sucht, war nicht bereit, diese Äußerungen zu kommentieren. Ihr Sprecher sagte der "Sun", das sei reine Spekulation. Maddies Eltern gehen davon aus, dass sie entführt und möglicherweise von Menschenhändlern verkauft wurde. Der portugiesische Ex-Kriminalinspektor Gonçalo Amaral mutmaßt hingegen, das Kind könnte bei einem Unfall ums Leben gekommen sein. Dies versuchten die Eltern zu vertuschen. Offiziell gelten die Eltern aber nicht als Verdächtige.

Den Ermittlungen zufolge hatte das Mädchen im Ferienapartment der Familie geschlafen, während die Eltern in einem nahen Restaurant zu Abend aßen. Als Kate und Gerry McCann zurückkehrten, war Maddie nicht mehr da. Auch Scotland Yard geht von einer Entführung aus, in den vergangenen Jahren konnten jedoch weder portugiesische noch britische Ermittler Maddie finden.

Quelle: n-tv.de, sba

Mehr zum Thema