Panorama

Drei Jahre und viel Hilfe Tinder-Pärchen trifft sich endlich

Tinder_irl.JPG

Die Situation hatte etwas von "Herzblatt".

Youtube/Good Morning America

Manchmal muss man der Liebe ein bisschen helfen. Zwei US-Studenten hatten nach einem Tinder-Match in drei Jahren zehn vielversprechende Nachrichten ausgetauscht, einander aber nie getroffen. Bis jetzt.

Für die Verhältnisse von Josh Avsec und Michelle Arendas ging das diesmal wirklich schnell. Der 22-Jährige und sein 21-jähriges Tinder-Match haben sich knapp drei Wochen, nachdem ihre Geschichte durchs Internet ging, erstmals persönlich getroffen.

*Datenschutz

Zuvor hatten sie drei Jahre lang immer wieder hin- und hergeschrieben, ohne allerdings wirklich zueinander zu kommen. Damit aus der vielversprechenden Liebesgeschichte nun doch noch etwas wird, kamen den jungen Leuten nun sowohl Tinder als auch das US-Fernsehen zu Hilfe.

In der ABC-Sendung "Guten Morgen Amerika" war es am Dienstag schließlich so weit. Zunächst wurden beide getrennt voneinander zu ihrer Geschichte befragt. Avsec und Arendas hatten vor drei Jahren ein Match auf der Dating-App Tinder und schrieben sich seitdem mit oft monatelangen Pausen Nachrichten. Schließlich hatte Avsec diese Nachrichten veröffentlicht und dazu geschrieben, wenn er Arendas jemals treffen, werde das sicher "episch".

Ab nach Maui

Tatsächlich waren beide ziemlich aufgeregt. "Das ist ein Traum, der wahr wird. Ich kann nicht glauben, dass ich sie jetzt gleich sehe", sagte der Student auf seiner Seite einer Wand. Er habe bis zu seinem Tweet nicht einmal ihren Nachnamen gekannt. Arendas beschrieb die Situation als "unwirklich" und wünschte sich ein erstes Date, bei dem auch der Humor nicht zu kurz kommt. Das sei auch der Grund gewesen, warum sie die Konversation mit Avsec nicht aufgegeben habe. "Ich wollte nicht diejenige sein, die den Witz kaputtmacht."

Kurz darauf umarmten sich die beiden erstmals. Nach Jahren der Annäherung hat das Noch-immer-nicht-Paar nun in Ruhe Zeit, sich kennenzulernen, auf Kosten von Tinder. Die Dating-App hatte die beiden gefragt, welche Stadt sie sich für ein erstes Treffen im richtigen Leben aussuchen würden. Einzige Bedingung: Sie müssten sich binnen 24 Stunden entscheiden. Deshalb geht es für die beiden nun nach Maui auf Hawaii.

Auch wenn die ganze Welt nun schaut, ob es mit den beiden klappt, versuchen sie cool zu bleiben. "Meine einzige Erwartung ist, unsere Reise zu genießen und uns kennenzulernen", sagte Arendas dazu. Sie hätten immerhin drei Jahre für zehn Nachrichten gebraucht, nun könne man es auch weiter ruhig angehen lassen.  

Quelle: n-tv.de, sba

Mehr zum Thema