Panorama

Tragödie in Pforzheim Vier Menschen sterben bei Dachstuhlbrand

Das Dach eines Mehrfamilienhauses in Pforzheim geht in Flammen auf. In dem Haus wohnen überwiegend Ausländer. Die Bewohner werden vermutlich im Schlaf von dem Feuer überrascht, vier Menschen kommen ums Leben.

Bei einem Brand in Pforzheim in Baden-Württemberg sind vier Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden schwer und zwei leicht verletzt. In dem Haus wohnten überwiegend Ausländer. Die Identität der Opfer ist aber noch nicht geklärt. Kinder sollen laut Polizei nicht darunter sein.

Die vier Todesopfer hielten sich womöglich in dem Dachstuhl auf, als dieser in Flammen aufging. "Wir hatten kurz nach Mitternacht mehrfache Notrufe. Der Dachstuhl stand in Vollbrand", sagte ein Polizeisprecher. Einer der Schwerverletzten sprang vermutlich aus einem der oberen Geschosse des Hauses auf die Straße, um sich zu retten. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Kriminaltechniker suchen nun nach der Brandursache. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund hat die Polizei bisher nicht. Man stehe bei den Ermittlungen aber noch ganz am Anfang, so die Polizei.

Trotz strenger Sicherheitsvorschriften gibt es in Deutschland immer wieder folgenschwere Brandkatastrophen. Ursache ist in vielen Fällen ein technischer Defekt, Fahrlässigkeit oder Brandstiftung. Bisher gibt es laut Polizei aber noch keine Hinweise auf das eine noch das andere.

Quelle: ntv.de, hul/dpa