Panorama

#normalizebreastfeeding XXL-Model Tess Holliday teilt Still-Fotos

tessi.JPG

Tess Holliday kämpft

(Foto: Instagram/Tess Holliday)

Plus-Size-Schönheit Tess Holliday zeigt, wie es geht: Wenn das Baby Hunger hat und gestillt werden muss, dann wird es gestillt - und wenn nötig auch mitten in einem Modeshooting.

Tess Holliday machte mit ihren üppigen Kurven Karriere und wurde mit Kleidergröße 48 zum gefragten Model. Seit wenigen Wochen ist sie zweifache Mutter und setzt sich seit der Geburt ihres Sohnes Bowie für mehr Akzeptanz für stillende Frauen ein.

*Datenschutz

 

Auf ihrem Instagram-Account finden sich jede Menge Fotos ihres kleinen Babys, darunter auch Schnappschüsse, die die Plus-Size-Schönheit beim Stillen ihres kleinen Wonneproppen zeigen. Mit dem Hashtag "normalizebreastfeeding" macht die 31-Jährige deutlich: Stillen sollte kein Tabu sein, ist natürlich und ganz alltäglich.

*Datenschutz

"Bowie füttern", kommentiert Holliday einen ihrer Mama-Sohn-Schnappschüsse liebevoll, "backstage beim #torrimodel-Event am Wochenende. Bin so dankbar, dass ich meinen kleinen Fratz mit mir zur Arbeit nehmen kann." Auf den Fotos wirkt sie so tiefenentspannt, dass man denken könnte, sein Kind im Dienst zu stillen wäre schon überall auf der Welt normaler Alltag. Dass die Realität oftmals anders aussieht und sich Mütter im öffentlichen Raum immer noch viel zu oft Beschimpfungen und Vorwürfe anhören müssen, bekommt auch Holliday zu spüren.

"Ich will nicht deine Ti**en sehen" oder "Echt jetzt? Du zeigst deinen Nippel?" sind nur zwei von vielen Kommentaren. Aber glücklicherweise gibt es auch diejenigen, die sich mehr Normalität im Umgang mit Müttern und ihren Babys wünschen. "Er sieht aus, als würde er es genießen" und "Gut gemacht! Stillen ist hart. Hab Vertrauen in deinen Körper und dann bist du irgendwann ein Profi."

Quelle: n-tv.de, dsi