Politik
Über 3300 mutmaßliche IS-Mitglieder hat die türkische Polizei in den vergangenen Jahren festgenommen.
Über 3300 mutmaßliche IS-Mitglieder hat die türkische Polizei in den vergangenen Jahren festgenommen.(Foto: REUTERS)
Dienstag, 12. September 2017

Türkei fasst Dschihadisten: 25 mutmaßliche IS-Mitglieder festgenommen

Zahlreiche mutmaßliche IS-Terroristen gehen der türkischen Polizei ins Netz. Unter den 25 Dschihadisten sollen allein 22 Ausländer sein. Auch Personen mit mutmaßlichen Verbindungen zur Gülen-Bewegung werden verhaftet.

Die türkische Polizei hat in Istanbul nach amtlichen Angaben 25 mutmaßliche Mitglieder der Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) festgenommen. Drei der Verdächtigen seien hochrangige Kader der Gruppe, berichtet die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu. 22 der festgenommenen Dschihadisten sind demnach Ausländer. Die Türkei hat in den vergangenen Jahren nach offiziellen Angaben über 5000 mutmaßliche IS-Mitglieder festgenommen und knapp 3300 ausländische Militante aus 95 Ländern abgeschoben.

Zudem erließen die Behörden laut Anadolu Haftbefehle gegen 63 Personen wegen mutmaßlicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung. In 21 Provinzen sei die Polizei zur Vollstreckung der Haftbefehle ausgerückt. Unter den Beschuldigten seien auch ehemalige Angehörige des türkischen Geheimdienstes MIT.

Die Regierung wirft dem in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen vor, Drahtzieher des Putschversuchs vom Juli 2016 zu sein. Gülen weist dies zurück. Bislang wurden über 50.000 Menschen wegen mutmaßlicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung inhaftiert und etwa 150.000 mit dieser Begründung aus dem öffentlichen Dienst und Privatunternehmen entlassen oder suspendiert.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen