Politik

"War ein längerer Weg" Amthor ist jetzt Katholik

imago94207467h.jpg

Seine Heimat Vorpommern, in der auch sein Wahlkreis liegt, beschreibt Amthor als "eher in der katholischen Diaspora" zu verorten.

(Foto: imago images/tagesspiegel)

Ein Christdemokrat ohne Taufschein - das wollte Philipp Amthor wohl nicht auf sich sitzen lassen. Seit einigen Tagen ist der CDU-Politiker nun Mitglied der katholischen Kirche. In einem Interview erklärt der 27-Jährige, was er an seiner Glaubensgemeinschaft besonders schätzt.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor hat mit 27 Jahren den katholischen Glauben angenommen. Er habe sich "aus ganz bewusster Überzeugung" und nach reiflicher Überlegung Mitte Dezember in einer Berliner Kirche im kleineren Kreis katholisch taufen lassen, sagte Amthor der "Bild am Sonntag". "Diesmal an der Heiligen Messe auch als Christ teilzunehmen, ist für mich etwas Besonderes."

Der Glaube sei für ihn vor allem eine sehr private Angelegenheit, "ich möchte nicht, dass er politisch instrumentalisiert wird", sagte Amthor weiter. Er habe sich in den letzten zwei Jahren vermehrt mit dem Glauben beschäftigt und sei sonntags häufig im Gottesdienst gewesen. "Es war ein längerer Weg und kein Schnellschuss, sondern eine ganz bewusste Entscheidung."

Seine Heimat in Vorpommern liege "ja eher in der katholischen Diaspora, was sich schon daran erkennen lässt, dass sich in meiner Schulklasse damals sogar nur ein einziger Klassenkamerad hat katholisch firmen lassen", berichtete der in Ueckermünde geborene CDU-Politiker.

Das habe ihn allerdings nicht davon abgehalten, sich "aus voller Überzeugung für die katholische Kirche zu entscheiden, an der ich vor allem auch ihre Regelhaftigkeit schätze". So leite der Glaube "immer wieder zur Demut", sagte Amthor. Das sei besonders in der Politik wichtig. "Der Glaube gibt Halt und erdet."

Quelle: ntv.de, fhe/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen