Religionen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Religionen

imago0099823818h.jpg
13.10.2020 19:56

Innovation aus Indien Kuhmist-Chip soll Handy-Strahlung blocken

Dass Kühe in Indien heilig sind, ist bekannt. Allerdings soll dieser Status sie auch zu bisher ungeahnten Wunderdingen befähigen. Kuhmist preist die Regierung in Neu-Delhi als Corona-Heilmittel an. Die staatliche Kuh-Kommission hat noch eine weitere Innovation: Chips aus Kuhfladen sollen vor Elektro-Smog schützen.

45258304.jpg
25.08.2020 18:01

Ordensdasein heute "Kloster kann attraktives Lebensmodell sein"

Die Datenbank der katholischen Ordensgemeinschaften enthält über 300 Einträge, also Klöster und Orden. Seit Jahren sinkt die Zahl derer, die sich für ein Leben in dieser Form entscheiden. Das heißt aber nicht, dass es nicht auch heute noch Menschen ins Kloster zieht.

imago0096492490h.jpg
06.08.2020 13:57

"Fühle mich gesegnet" Die Biebers lassen sich gemeinsam taufen

"Unser gemeinsamer Nenner, ich schwöre, ist immer die Kirche", sagt Hailey Bieber über sich und ihren Göttergatten Justin. Deswegen lässt sich das Ehepaar nun gemeinsam taufen - zwar nicht in einer Kirche, dafür aber in einer intimen Zeremonie am See.

45df65326bb9e39438b7c620c560d79e.jpg
01.08.2020 15:32

5200 Fälle in Südkorea Chef von Superspreader-Sekte verhaftet

Eine christliche Sekte in Südkorea sorgt mit illegalen Treffen dafür, dass die landesweiten Corona-Infektionsahlen in die Höhe schnellen. Der Anführer der Gruppe wird verhaftet. Er soll zudem mehrere Millionen an Kirchengeldern abgezweigt haben.

128294837.jpg
29.07.2020 17:53

Mehr Kontrolle über Religion? Chinesen hacken wohl Vatikan-Computer

Das Verhältnis zwischen China und dem Vatikan ist schon immer angespannt, Religionsanhängern droht die Volksrepublik sogar mit Repressionen. Jetzt sollen chinesische Hacker den Heiligen Stuhl ausspioniert haben. Und das kurz vor wichtigen Gesprächen zwischen dem Papst und Peking im September.

111143055.jpg
19.07.2020 15:24

Gründung vor 70 Jahren Knobloch würdigt Zentralrat der Juden

Er gibt der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland eine Stimme: Der Zentralrat der Juden begeht an diesem Sonntag seinen 70. Jahrestag. Fünf Jahre nach dem Ende der NS-Diktatur wurde er gegründet. Mit einem so langen Fortbestand habe damals niemand gerechnet, sagt die ehemalige Präsidentin Charlotte Knobloch.

133766459.jpg
10.07.2020 16:09

Athen: "Offene Provokation" Hagia Sophia wird in Moschee umgewandelt

Seit 1934 wird die Hagia Sophia als Museum genutzt, doch damit ist jetzt Schluss: Ein Gericht erlaubt die Nutzung eines der beeindruckendsten und beliebtesten Gebäude Istanbuls als Moschee. Das könnte zu Spannungen mit Russland und Griechenland führen, die sich sogleich auch deutlich äußern.

imago0101151408h.jpg
10.07.2020 09:59

Bericht: Nur 57 Weihen im Jahr Katholischer Kirche gehen die Priester aus

Rund ein Viertel aller Deutschen sind Mitglied in der katholischen Kirche - Tendenz sinkend. Doch nicht nur die Gemeinden schrumpfen. Einem Bericht zufolge wird es in diesem Jahr nur sehr wenige Priesterweihen geben. Und so gibt es einmal mehr laute Überlegungen über Frauen hinter dem Altar.

89803344.jpg
03.07.2020 04:15

Erdogan dringt auf Umwandlung Hagia Sophia soll wieder zur Moschee werden

Die Hagia Sophia für alle Religionen zu öffnen, war in den Augen Erdogans ein "großer Fehler". Er will das einst christliche Wahrzeichen wieder als Moschee nutzen. Ein Gericht entscheidet - Kritiker erwarten ein "politisches Urteil" und sehen ein "Wiederaufleben von Nationalismus und religiösem Fanatismus".

124717937.jpg
26.06.2020 20:48

Vor allem Frauen verärgert Den Kirchen rennen die Mitglieder weg

So viele Menschen wie noch nie kehren den großen Kirchen in Deutschland den Rücken - besonders Frauen ärgert der Mangel an Reformen. Zugleich sinken wegen der Corona-Krise die Einnahmen. Doch die Glaubensgemeinschaften steuern noch aus einem anderen Grund auf schwere Zeiten zu.