Politik

Sigi soll bleiben! Deutsche stehen hinter Gabriel

99706618.jpg

Seit Sigmar Gabriel den Posten des Außenminister innehat, ist er so beliebt wie noch nie.

(Foto: picture alliance / Silas Stein/d)

Bliebt Sigmar Gabriel im Falle einer Neuauflage der Großen Koalition Bundesaußenminister? Stimmen werden laut, die ihn für untragbar halten. Der Großteil der Deutschen sieht das jedoch ganz anders.

Fast drei Viertel der Wahlberechtigten in Deutschland wünschen sich, dass der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel auch in einer neuen Bundesregierung Außenminister bleibt. 17 Prozent der Befragten bevorzugen dagegen einen anderen Außenminister, wenn die Koalition aus Union und SPD zustande kommt, wie der neue "Deutschlandtrend" von Infratest dimap für das ARD-"Morgenmagazin" zeigt.

Gabriel würde bei einer Neuauflage der Koalition gerne Außenminister bleiben, ihm werden aber nur geringe Chancen eingeräumt - trotz seines jüngsten politischen Erfolgs mit der Freilassung des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel aus türkischer Untersuchungshaft. In der Wählergunst legen Union und SPD leicht zu.

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union auf 34 Prozent der Wählerstimmen, die SPD auf 17 Prozent - das ist für beide ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche. Für die AfD würden sich 14 Prozent entscheiden (minus 1), für die Grünen zwölf (-1), die Linke zehn (-1) und die FDP neun Prozent (unverändert).

Quelle: n-tv.de, hny/dpa

Mehr zum Thema