Politik

"Alptraum" für die "Five Eyes" Erneut tauchen geheime US-Dokumente im Netz auf

00:00
Diese Audioversion wurde künstlich generiert. Mehr Infos | Feedback senden
Die neu aufgetauchten Geheimdokumente sollen unter anderem eine alarmierende Einschätzung der schwächelnden ukrainischen Luftverteidigungsfähigkeiten enthalten.

Die neu aufgetauchten Geheimdokumente sollen unter anderem eine alarmierende Einschätzung der schwächelnden ukrainischen Luftverteidigungsfähigkeiten enthalten.

(Foto: dpa)

Bereits zum zweiten Mal binnen Tagen tauchen mutmaßliche geheime US-Militärunterlagen in sozialen Netzwerken auf, berichten Medien. Darin soll es wieder um Informationen über das ukrainische Militär gehen - aber auch andere Weltregionen sind Thema.

Neue Dokumente mit US-Militärgeheimnissen über die Ukraine, China und den Nahen Osten sind Medienberichten zufolge im Netz aufgetaucht. Laut einem Bericht der "New York Times" enthielten die mehr als 100 als geheim eingestuften Dokumente, die am Freitag (Ortszeit) unter anderem auf Twitter veröffentlicht worden seien, etwa Informationen über die schwächelnden Luftverteidigungsfähigkeiten der Ukraine.

Die Dokumente erweckten den Anschein, als stammten sie vom US-Militär und von Geheimdiensten, schrieb das "Wall Street Journal". Das Pentagon untersuche die Angelegenheit, sagte eine Sprecherin des US-Verteidigungsministeriums dem "WSJ". Das Gleiche gelte demnach auch für den Auslandsgeheimdienst CIA.

Mehr zum Thema

Bereits am Donnerstag hatte sich das Pentagon auf diese Weise geäußert, als eine ähnliche Veröffentlichung geheimer Dokumente über die Vorbereitungen der Ukraine für eine gegen Russland gerichtete Militäroffensive bekannt wurde. Der "New York Times" zufolge beschrieb ein US-Geheimdienstmitarbeiter die Enthüllungen als "Alptraum" für die "Five Eyes" (Fünf Augen). Der Begriff bezeichnet die nachrichtendienstliche Zusammenarbeit von fünf Ländern: USA, Großbritannien, Australien, Neuseeland und Kanada.

In Nationalen Sicherheitskreisen frage man sich nach den Enthüllungen, wie viele geheime Informationen noch nach außen gedrungen seien und bemühe sich nach Kräften, die undichte Stelle zu finden, berichtete die "New York Times". Die jüngst veröffentlichten Dokumente enthielten neben Informationen zur Ukraine auch geheime Angaben in Bezug auf China, die militärische Lage im Indopazifik, den Nahen Osten sowie Terrorismus, hieß es.

Quelle: ntv.de, kst/dpa

Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen