Politik

Neuer Regierungschef im Saarland Hans soll auf Kramp-Karrenbauer folgen

4ef048714739115bc68159eacd9ee03d.jpg

Hans ist erst seit November Vorsitzender der CDU-Fraktion im saarländischen Landtag.

imago/Becker&Bredel

Auf Wunsch der Bundeskanzlerin gibt Annegret Kramp-Karrenbauer ihr Regierungsamt im Saarland auf. Ihr Nachfolger soll Fraktionschef Tobias Hans werden. Der hat zwar keinerlei Regierungserfahrung - aber das vollste Vertrauen von Kramp-Karrenbauer.

Die CDU-Spitze im Saarland hat sich für Fraktionschef Tobias Hans als Nachfolger der scheidenden Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ausgesprochen. Er freue sich sehr über das "einstimmige Votum" für ihn, sagte Hans nach einer Sitzung von Landesvorstand und Landtagsfraktion am Abend in Saarbrücken. Kramp-Karrenbauer sagte, sie vertraue ihm die Nachfolge "vollen Herzens" an.

Die Regierungschefin soll am Montag kommender Woche auf einem CDU-Parteitag in Berlin zur Generalsekretärin gewählt werden. Sie ist seit 2011 Ministerpräsidentin im Saarland und steht dort momentan an der Spitze einer Großen Koalition aus CDU und SPD. Kramp-Karrenbauer hatte vorher angekündigt, als Regierungschefin zurückzutreten. Sie will Generalsekretärin der Bundespartei werden.

Hans ist erst seit November Vorsitzender der CDU-Fraktion, davor war er Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion. Mitglied des Landtages ist er seit 2009. In die CDU trat er 1994 ein. 1997 begann er an der Universität des Saarlandes ein Studium der Informationswissenschaft, Wirtschaftsinformatik und Anglistik, brach es aber nur ein Jahr später wieder ab - nach eigenen Angaben, um ein Jobangebot anzunehmen.

Die CDU will bei den Gremiensitzungen auch darüber beraten, wer neuer Landtagspräsident werden soll. Der bisherige Amtsinhaber Klaus Meiser war wegen eines Untreueverdachts im Zusammenhang mit einer Finanzaffäre beim saarländischen Landessportverband zurücktreten. Als Nachfolger ist Finanzminister Stephan Toscani im Gespräch.

Quelle: n-tv.de, jug/chr/dpa/AFP

Mehr zum Thema