Annegret Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer hat mehrjährige Regierungserfahrung. Sie wird im August 2011 erstmals zur Regierungschefin im Saarland gewählt. Die Saarländerin, Spitzname "AKK", gilt als enge Vertraute Merkels und ist für einen sachlich-analytischen Politikstil und ihre unaufgeregte Art bekannt. Seit 2010 sitzt Kramp-Karrenbauer im CDU-Bundespräsidium.

Themenseite: Annegret Kramp-Karrenbauer

picture alliance / Kay Nietfeld/

276140041.jpg
24.02.2022 20:48

"Ukraine-Kurs richtig" Merz stärkt Scholz den Rücken

Nach dem Angriff auf die Ukraine stellt sich die Union demonstrativ an die Seite der Ampel-Regierung. CDU-Chef Merz bescheinigt dem Kanzler und dem Kabinett einen richtigen Kurs. Ex-Verteidigungsministerin AKK ist mit der deutschen Sicherheitspolitik rückblickend viel weniger zufrieden.

268191418.jpg
24.02.2022 15:39

"Deutsches Versagen" AKK: "Ich bin so wütend auf uns"

Nachdem die russische Armee die Ukraine überfallen hat, empfindet Ex-Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer tiefe Reue über Versäumnisse der deutschen Sicherheitspolitik. Gegen Zweifel aus der Union verteidigt die Bundesregierung ihr Nein für Waffenlieferungen an die Ukraine.

219742032.jpg
21.01.2022 13:50

Treffen zum Abendessen abgesagt Merkel gibt Merz einen Korb

Der künftige CDU-Chef Friedrich Merz hat zum Dinner eingeladen. Darunter auch die ehemaligen CDU-Bundesparteivorsitzenden Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer. Zu Merkel hat er seit Jahren ein äußerst angespanntes Verhältnis, was er nun anscheinend kitten will. Beide Frauen sagten aber ab.

a5ff44a9a82a5d3cc9ee45d30518d11e.jpg
17.12.2021 18:02

Viel Zeit hat er nicht Merz muss seine Fans enttäuschen

Diese Entscheidung ist nicht ohne Risiken. Aber nachdem zwei CDU-Chefs vom Merkel-Flügel es nicht geschafft haben, die andere Hälfte der Partei einzubinden, ist ein CDU-Vorsitzender Merz folgerichtig. Der muss sein konservatives Image nun hinter sich lassen. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

268379419.jpg
17.12.2021 17:08

Merz wird CDU-Chef Drei Baustellen warten auf den Hoffnungsträger 

Mit einem starken Ergebnis von 62,1 Prozent stimmen die CDU-Mitglieder für Friedrich Merz als ihren neuen Chef. Das gibt dem Urgestein starken Rückenwind. Den wird er noch brauchen. Drei Herausforderungen warten auf den künftigen Vorsitzenden - aber er hat auch zwei Vorteile auf seiner Seite. Von Volker Petersen

Die CDU-Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer war knapp zweieinhalb Jahre Verteidigungsministerin.
15.12.2021 21:22

Großer Zapfenstreich Bundeswehr verabschiedet AKK mit Western-Song

Nach dem Großen Zapfenstreich für Angela Merkel wird nun Annegret Kramp-Karrenbauer diese Ehre zuteil. Fast zweieinhalb Jahre stand sie an der Spitze des Verteidigungsministeriums. Die Zeremonie im Berliner Bendlerblock endet mit einer emotionalen Geste der CDU-Politikerin und ganz viel Musik.

251749277.jpg
07.12.2021 20:01

Bei Bundeswehrübung mit Jeep Zwei Soldaten von Panzer überrollt

Auf einem Truppenübungsplatz in Niedersachsen trainiert die Bundeswehr mit Kampfpanzern. Bei einem Manöver werden zwei Soldaten in ihrem Geländewagen offenbar von dem tonnenschweren Fahrzeug überrollt und sterben. Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

d95bc33d84baf614751ff68ee9f2dfe6.jpg
01.12.2021 10:59

Keine Kooperation mit AfD Merz redet CDU-Mitgliedern ins Gewissen

Egal ob als Regierungspartei oder in der Opposition: Die CDU sollte sich nach Ansicht von Friedrich Merz nicht mit der AfD zusammentun. Die Partei habe sich zuletzt "weiter radikalisiert". Wer dennoch mit den Rechten kooperiere, müsse mit Konsequenzen rechnen.

imago0138671006h.jpg
24.10.2021 10:46

Russland-Abschreckung der NATO AKK erntet Kritik für Atomwaffen-Drohung

Um Russland in die Schranken zu weisen, spricht sich Annegret Kramp-Karrenbauer auch für die Möglichkeit des Einsatzes von Atomwaffen aus. Aus der SPD erntet sie dafür scharfe Kritik. Fraktionschef Rolf Mützenich wirft der Verteidigungsministerin vor, an der "Eskalationsschraube" zu drehen.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen