Politik

BND warnt Bundestag Kims Raketen können Deutschland erreichen

imago61784238h.jpg

Kim Jong Un hat in der Vergangenheit immer wieder Raketen getestet.

(Foto: imago)

Wie weit fliegen Nordkoreas Raketen wirklich, falls der Konflikt mit Machthaber Kim Jong Un eskaliert? "Mit Sicherheit" sogar bis nach Deutschland, warnt der Bundesnachrichtendienst nun offenbar den Bundestag.

Der Bundesnachrichtendienst hat den Bundestag offenbar über die generelle Möglichkeit eines Raketenangriffs aus Nordkorea informiert. Das berichtet die "Bild am Sonntag". BND-Vizechef Ole Diehl hat demnach vor wenigen Tagen einer Gruppe von Abgeordneten in einer geheimen Sitzung mitgeteilt, dass man "mit Sicherheit" sagen könne, dass Nordkorea mit seinen Raketen "mittlerweile Europa und auch Deutschland erreichen" könne.

Nordkorea sei auch in der Lage, seine Interkontinentalraketen mit Atomsprengköpfen auszustatten. Die Gespräche zwischen Süd- und Nordkorea wertete Diehl aber als Zeichen der Entspannung.

Die nordkoreanische Führung hatte im vergangenen Jahr nach dem Test einer Interkontinentalrakete bekräftigt, das Land könne nun das gesamte US-Festland mit Atomsprengköpfen angreifen. Es wird aber bisher bezweifelt, dass die Sprengköpfe auf einer nordkoreanischen Rakete auch den kritischen Wiedereintritt in die Erdatmosphäre heil überstehen würden.

Quelle: n-tv.de, ftü/dpa