Politik

War Abedi Teil eines Netzwerks? Weitere Festnahmen nach Anschlag von Manchester

d1a1d08a073f983596c8c9e73598722c.jpg

In Großbritannien herrscht die höchste Terrorwarnstufe. Polizei und Militär zeigen deswegen besondere Präsenz. Nun gibt es weitere Festnahmen in Manchester.

(Foto: REUTERS)

Mittlerweile scheint festzustehen, wer der Selbstmordattentäter von Manchester war. Die Behörden sind sich allerdings auch ziemlich sicher, dass Salman Abedi nicht alleine handelte. Nun werden weitere Männer festgenommen.

Einen Tag nach der Terrorattacke von Manchester hat die Polizei nach eigenen Angaben drei Männer in der nordenglischen Stadt festgenommen. Die britische Innenministerin Amber Rudd hatte zuvor bereits erklärt, dass der mutmaßliche Attentäter Salman Abedi wohl nicht allein gehandelt habe, sondern Teil eines Netzwerks gewesen sei. Der 22-Jährige hatte sich am Montag nach einem Konzert in die Luft gesprengt und dabei 22 weitere Menschen mit in den Tod gerissen.

Bereits am Dienstag hatte die Polizei von Manchester in einem Supermarkt im Stadtteil Chorlton einen 23-Jährigen festgenommen, der im Zusammenhang mit dem Terroranschlag stehen soll. Medien hatten darüber berichtet, dass es sich bei dem Mann um einen Bruder des mutmaßlichen Attentäters handeln soll. Bestätigt ist das jedoch nicht.

Zu dem Anschlag in der Manchester Arena hatte sich am Dienstag der Islamische Staat bekannt. Ein "Soldat" des Islamischen Staates habe eine Bombe platzieren können, meldete das IS-Sprachrohr Amak im Internet. Schon zuvor hatte es die Vermutung gegeben, dass der Islamische Staat für die Attacke verantwortlich ist. Der Vorfall war in sozialen Netzwerken von Anhängern der Terrorgruppe Islamischer Staat gefeiert worden.

Quelle: ntv.de, kpi/dpa