Politik

Jacinda Ardern über den Anschlag "Wir verdammen euch"

Neuseelands Premierministerin Ardern spricht den Opfern des Terroranschlags von Christchurch ihr Mitgefühl aus. Viele der Toten dürften Einwanderer sein, sagt sie. Und fügt hinzu: "Sie sind wir."

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern hat den rassistischen Terroranschlag auf zwei Moscheen in der Stadt Christchurch als "einen der dunkelsten Tage" in der Geschichte ihres Landes bezeichnet.

"Viele von jenen, die von diesem Angriff betroffen sein werden, dürften Einwanderer nach Neuseeland sein", sagte Ardern. "Sie sind vielleicht sogar Flüchtlinge. Sie haben entschieden, Neuseeland zu ihrer Heimat zu machen, und es ist ihre Heimat. Sie sind wir. Die Person, die diese Gewalt gegen uns verübt hat, gehört nicht zu uns."

49 Menschen wurden bei den Anschlägen getötet. Mittlerweile sind vier Personen festgenommen worden, darunter eine Frau. Der australische Premierminister Scott Morrison bestätigte, dass einer der Verdächtigen - offenbar der Haupttäter - Australier ist. Er wird heute in Christchurch einem Richter vorgeführt. Die drei anderen Festgenommenen hielten sich in der Nähe der Tatorte auf und waren bewaffnet. Eine dieser Personen könnte der Polizei zufolge mit den Anschläge allerdings nichts zu tun gehabt haben. Über die beiden anderen sagte der neuseeländische Polizeichef Mike Bush: "Wir arbeiten daran, herauszufinden, wie sie beteiligt sind."

Über die drei Verdächtigen sagte Ardern, dies seien "Leute, die extremistische Ansichten haben, die absolut keinen Platz in Neuseeland haben, und in der Tat keinen Platz auf der Welt haben". Neuseeland stehe für Vielfalt, Güte und Mitgefühl. "Diese Werte werden und können durch diesen Anschlag nicht ins Wanken gebracht werden."

"Wir sind eine stolze Nation von mehr als 200 Ethnien und 160 Sprachen", sagte Ardern weiter. "Und in unserer Vielfalt teilen wir gemeinsame Werte. Der Wert, der für uns im Moment der wichtigste ist, ist Mitgefühl und Unterstützung für die Gemeinschaft jener, die unmittelbar von dieser Tragödie betroffen ist."

Die "Ideologie der Menschen, die das getan haben", weise Neuseeland zurück. "Ihr mögt uns ausgesucht haben", sagte Ardern, "aber wir verdammen euch".

Quelle: n-tv.de, hvo

Mehr zum Thema