Sport

Lichtblick in Wimbledon Schüttler deklassiert Santoro

Rainer Schüttler hat bei den 117. All England Tennis Championships in Wimbledon die dritte Runde erreicht. Der an neun gesetzte Korbacher setzte sich nach einer starken Leistung mit 6:2, 6:3, 6:3 gegen den Franzosen Fabrice Santoro durch. Er trifft nun am Freitag auf den US-Amerikaner Todd Martin.

Gleichzeitig zog Schüttlers Freund und Trainingspartner Lars Burgsmüller (Sundern) im vierten Versuch erstmals in die zweite Runde des wichtigsten Tennis-Turniers der Welt ein. Der 27-Jährige gewann sein Match gegen den Spanier Albert Montanes 6:3, 7:6 (7:5), 4:6, 6:2 und darf sich nun auf die Partie gegen den Weltranglisten-Ersten Andre Agassi (USA) freuen.

Burgsmüllers Match war am Dienstag beim Stand von 1:2 im vierten Satz wegen Dunkelheit abgebrochen worden. In der Fortsetzung am Mittwoch war Burgsmüller schnell genug, um eine zweite Unterbrechung zu vermeiden. Kurz nach seinem ersten verwandelten Matchball wurden die Partien erstmals in diesem Jahr wegen Regens gestoppt.

Dadurch musste Schüttler etwas länger auf seinen endgültigen Erfolg warten. Der beste deutsche Profi führte im dritten Satz bereits 5:3, als die Regenplanen über die Plätze gezogen wurden und das Match für rund 45 Minuten unterbrochen wurde.

Quelle: ntv.de

Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen