Sport

Wie in alten Zeiten Werder jagt die Bayern

Durch einen hart umkämpften 3:1 (1:1)-Erfolg im Topspiel gegen den VfB Stuttgart hat der SV Werder Bremen den Abstand zu Tabellenführer Bayern München auf sechs Punkte verringert.

Krstajic (80.) und Ailton (27./90.) trafen für Bremen, Kuranyi (55.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Um die Münchener noch vor der Herbstmeisterschaft abzufangen, müsste Werder die nächsten zwei Partien gewinnen und 14 Tore aufholen. Die Bayern müssten zudem ihre Begegnungen verlieren.

Schalke mit Auswärtssieg in Hannover

Zwei schnelle Tore von Jörg Böhme (15.) und Emile Mpenza (19.) sorgten beim Spiel Schalke 04 gegen Hannover 96 für eine frühe Entscheidung. Durch den 2:0-Sieg behaupten sich die "Königsblauen" auf Tabellenplatz vier und haben weiter "Sichtkontakt" zum Führungstrio. Hannover fiel nach der mittlerweile fünften Heimniederlage dagegen auf einen Abstiegsplatz zurück

Bayern fast schon Herbstmeister

Der FC Bayern München steht zwei Runden vor Abschluss der Bundesliga-Vorrunde praktisch schon als Herbstmeister fest. Die Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld kam am 15. Spieltag nach zwei Toren von Michael Ballack (40./70.) zu einem 2:0 (1:0) über das seit 30 Jahren in München sieglose Team von Hertha BSC und stockte sein Konto damit auf 35 Punkte auf.

Ewerthon rettet BVB

Der Brasilianer Ewerthon hat Borussia Dortmund mit seinem Siegtreffer in der 78. Minute drei Punkte beim 1. FC Nürnberg gesichert und dafür gesorgt, den Abstand zu Bayern München nicht allzu groß werden zu lassen. Nach einer schlechten ersten Halbzeit und einer vermutlich heftigen Ansprache von BVB-Trainer Matthias Sammer hatte Lars Ricken in der 54. Minute die Nürnberger Führung von David Jarolim (3.) ausgeglichen.

Leverkusen kassiert erneut Heimniederlage

Vizemeister Bayer Leverkusen musste mit dem 2:3 gegen den Hamburger SV bereits die vierte Heimniederlage in dieser Saison hinnehmen und ist jetzt nur noch zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Zwar wandelten Hanno Balitsch (11.) und Yildiray Bastürk (22.) den frühen Gegentreffer von Bernard Romeo (3.) in eine Halbzeitführung um, doch erneut Romeo (52.) und Sergej Barbarez (77.) sorgten schließlich für den Sieg der Hanseaten.

"Löwen" zittern bis zum Schluss

Nach einer Stunde schien im stark überschwemmten Cottbusser "Stadion der Freundschaft" alles gelaufen. Da führte 1860 München nach Treffern von Benjamin Lauth (38.), Markus Schroth (54./63.) und Markus Weissenberger (61.) bereits mit 4:0. Doch binnen sechs Minuten gelang es den Gastgebern, die "Löwen" noch einmal zittern zu lassen: Marko Topic (80.), Radoslaw Kaluzny (85.) und Paulo Rink (86.) brachten Energie bis auf 3:4 heran, konnten aber die erneute Übernahme der "Roten Laterne " nicht verhindern.

Erster Auswärtssieg für Arminia

Im Duell zweier Aufsteiger siegte Arminia Bielefeld beim VfL Bochum verdient mit 3:0 und konnte somit die Abstiegsränge wieder verlassen. Bereits in der 3. Minute waren die Gäste durch Benjamin Lense in Führung gegangen. Der zweite Treffer resultierte aus einem Eigentor des Bochumers Christian Vander (54.), Mamadou Diabang setzte schließlich den Schlusspunkt (86.).

Prycas Doppelpack bringt Sieg für Hansa

Neuzugang Rade Pryca sicherte Hansa Rostock gegen Borussia Mönchengladbach mit zwei Toren binnen zehn Minuten (53./63.) den zweiten Heimsieg in dieser Saison. Rostocks Youngster Marko Vorbeck hatte die Gastgeber nach 19 Minuten in Führung gebracht. Gladbach fand erst spät ins Spiel, bezeichnenderweise resultierte das einzige Gäste-Tor aus einem Foulelfmeter, den Igor Demo in der 38. Minute verwandelte.

Lautern feiert zweiten Saisonsieg

Durch einen 2:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg verlässt der krisengeplagte 1. FC Kaiserslautern den letzten Tabellenplatz. Vratislav Lokvenc (15.) und Lincoln (66.) trafen für die Lauterer, denen allerdings immer noch 6 Punkte auf einen Nicht-Abstiegsplatz fehlen. Wolfsburg blieb ohne seinen Regisseur Stefan Effenberg harmlos.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen