Sport
Freitag, 02. Dezember 2016

Der Sport-Tag: Unesco adelt Yoga zum Weltkulturerbe

In Indien ist Yoga Volkssport.
In Indien ist Yoga Volkssport.(Foto: picture alliance / dpa)

Die Unesco hat die indische Yoga-Lehre als Weltkulturerbe anerkannt. Bei seiner fünftägigen Sitzung in Addis Abeba nahm das Komitee für Immaterielles Kulturerbe insgesamt 33 traditionelle Fertigkeiten und Wissensformen neu in die "Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit" auf, wie die Deutsche Unesco-Kommission am mitteilte. Dazu zählen etwa die belgische Bierkultur, die Rumba aus Kuba und ein traditioneller Stockkampf aus Ägypten.

Der zwischenstaatliche Ausschuss der Unesco zum Immateriellen Kulturerbe entscheidet jährlich über die Aufnahme neuer Kulturformen in die Listen des Immateriellen Kulturerbes. Dazu zählen lebendige Traditionen aus den Bereichen Tanz, Theater, Musik, mündliche Überlieferungen, Naturwissen und Handwerkstechniken.

Quelle: n-tv.de