Sport
Tim Wiese hat viele Muskeln aufgebaut.
Tim Wiese hat viele Muskeln aufgebaut.(Foto: picture alliance / dpa)
Dienstag, 16. September 2014

"Nur so viel: Schiss habe ich nicht": Tim Wiese will Wrestler werden

Vom Fußball zum Wrestling? Der weltweit größte Veranstalter bekundet sein Interesse an Ex-Nationaltorwart Tim Wiese. Ihm winkt eine Profi-Karriere als Showkämpfer in Deutschland. Ganz abgeneigt ist der Sportler der Idee nicht.

Der ehemalige Fußball-Nationaltorwart Tim Wiese kann sich offenbar eine Karriere als Wrestler vorstellen. "Mir liegt eine offizielle Anfrage der WWE vor. Es geht um ein Engagement als Wrestler. Ich werde mir alles in Ruhe anhören", sagte Wiese der "Bild"-Zeitung. Der Bundesligaprofi war von der TSG Hoffenheim trotz eines Vertrages bis 2016 freigestellt worden. Wiese hat zuletzt enorme Muskelmasse  aufgebaut und wiegt bei einer Körpergröße von 1,93 Meter etwa 115 Kilogramm.

"Heute bin ich noch breiter."
"Heute bin ich noch breiter."(Foto: www.twitter.de/@BILD)

Die WWE (World Wrestling Entertainment) ist der größte Wrestling-Veranstalter der Welt, Superstars der Szene verdienen Millionen. Im Wachstumsmarkt Deutschland, wo die Show-Veranstaltungen nach zwölf Jahren im Bezahlfernsehen derzeit wieder im Free-TV zu sehen sind, sucht die WWE noch nach Zugpferden. Durch ein Foto von Wiese im Internet wurde die WWE auf den Sportler aufmerksam. Auf dem Bild sieht man Wiese lediglich mit einem Handtuch bekleidet, dafür aber mit gewaltigen Muskeln.

Erst mal eine Lehre

"Warum sollte ich sofort Nein sagen? Wrestling ist vor allem in den USA sehr populär. Ich werde die Anfrage in den nächsten Wochen mit meinem Berater besprechen", sagte Wiese. "Nur so viel: Schiss habe ich nicht." Nach "Bild"-Informationen müsste Wiese im Falle eines Wechsels zum Wrestling zunächst eine einjährige Ringkampfausbildung in Orlando/Florida absolvieren. Der 32-Jährige war zuletzt sportlich glücklos geblieben, sein letztes Bundesligaspiel hat er am 26. Januar 2013 für die TSG Hoffenheim absolviert.

Die Hoffenheimer haben ihn vom Trainings- und Spielbetrieb freigestellt, besitzen aber nach wie vor die Transferrechte an dem Schlussmann. Zu einem Einsatz kam Wiese Anfang September beim Abschiedsspiel des ehemaligen Bremers Ailton. Vor seinem Wechsel zu den Kraichgauern 2012 hatte Wiese bei Werder Bremen unter Vertrag gestanden.

Quelle: n-tv.de