Technik

Microsoft ist großzügig Gratis-Handys für alle

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und große fördern die Loyalität: In diesem Sinne will Microsoft alle 90.000 Mitarbeiter mit den neuen Windows 7-Phones ausstatten. Ihre iPhones können sie dann einpacken.

16226828.jpg

Für Microsoft arbeiten lohnt sich. Zumindest dann, wenn man ein neues Telefon braucht.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Microsoft zeit sich großzügig – zumindest gegenüber seinen Mitarbeitern. Wenn gegen Ende des Jahres die ersten Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 7 lherauskommen, dann soll jeder der über 90.000 weltweit Microsoft-Angestellten eins bekommen. Nachdem zahlreiche Mitarbeiter die frohe Kunde über Twitter verbreiteten, liegt dem Technik-Blog Gizmodo nun auch eine Bestätigung des zuständigen Mobilfunk-Chefs Andy Lees vor. Wann die Auslieferung beginnt, hängt demzufolge unter anderem vom Marktstart im jeweiligen Land und von der Karrierestufe ab. Welche Modelle verteilt werden, verriet er nicht.

Microsoft ist nicht der erste Anbieter, der seine Mitarbeiter auf diese Weise von den eigenen Produkten überzeugen will. Apple hatte schon zum Start des ersten iPhones 2007 jedem Vollzeit-Angestellten, der mindestens ein Jahr im Unternehmen war, ein Gerät versprochen. Und auch Google stattete seine Beschäftigten mit einem Nexus One aus.

Ganz selbstlos sind solche Verschenkaktionen natürlich nicht: Bislang nutzen viele Microsoft-Mitarbeiter die iPhones der Konkurrenz – nicht unbedingt zur Freude der Firmenleitung. Mit dem Gratis-Handy könnten sie sich etwas loyaler zeigen. Und Mitarbeiter, die vom hauseigenen Produkt überzeugt sind, überzeugen vielleicht auch ihr Umfeld. Dieser Werbeeffekt dürfte nicht zu vernachlässigen sein. Darüber hinaus können sich die 90.000 Mitarbeiter als Teilnehmer eines riesigen Feldversuches betrachten. Wo sonst ist Microsofts Entwicklungsabteilung so nah dran am Kunden?

Quelle: ntv.de, ino