BIP

Wie leistungsfähig sind die wichtigsten Volkswirtschaften? n-tv.de-Nachrichten zum Thema Bruttoinlandsprodukt in der Übersicht, mit einem Schwerpunkt auf Nachrichten zum deutschen BIP.

Thema: BIP

dpa

117026291.jpg
01.05.2019 01:27

Brexit und Handelskrieg Spanische Wirtschaft verliert Dynamik

Einer schwierigen Regierungsbildung nach der Parlamentswahl folgt ein nachlassender Wirtschaftsaufschwung. Die fünftgrößte Volkswirtschaft der Eurozone rechnet in diesem und den kommenden Jahren mit weniger Wirtschaftswachstum - aus mehreren Gründen.

china.jpg
17.04.2019 05:07

Positive Überraschung Industrie heizt Chinas Wachstum an

Der schwache Jahresstart scheint bereits ad acta gelegt: Chinas Wirtschaft wächst überraschend deutlich im ersten Quartal. Der Grund findet sich in der starken Entwicklung der Industrie-Produktion. Analysten warnen dennoch.

2019-03-19_export-Zp9JD.jpg
19.03.2019 11:13

Konjunkturrisiko überschätzt? ZEW-Index zieht leicht an

Deutschlands Börsenprofis blicken zu Beginn des Frühjahrs etwas zuversichtlicher in die Zukunft. Die Konjunkturerwartungen hellen sich im März leicht auf. Der ZEW-Index steigt deutlich, bleibt damit aber noch immer im negativen Bereich.

RTS1TMMJ.jpg
11.03.2019 13:56

Schlechte Nachrichten vor Wahl Türkei rutscht in Rezession

Noch vor gar nicht langer Zeit gehörte die Türkei zu den Schwellenländern mit hohen Wachstumsraten. Doch dies scheint vorbei. Im vergangenen Jahr rutschte das Land in die Rezession. Die Bevölkerung stöhnt zudem unter einer horrenden Inflation.

imago88103537h.jpg
06.03.2019 14:10

"Es sieht nicht gut aus" OECD kappt Prognosen - Italien in Rezession

Die Krisen rund um den Globus schlagen immer mehr auf die Volkswirtschaften durch. Auch die USA bleiben nach Ansicht der OECD davon nicht mehr verschont. In Europa schwächelt Deutschland. Wacker hält sich dagegen Frankreich. Über Italien senken die Experten den Daumen.

imago89417461h.jpg
28.02.2019 12:25

Kosten in Milliardenhöhe "Gelbwesten" belasten Frankreichs Wirtschaft

Erhöhte Ausgaben für Sicherheit und geschlossene Läden in Paris: Die Massenproteste gegen Präsident Macron bewegen nicht nur die französische Politik, sondern auch die Wirtschaft. Die Einbußen durch die "Gelbwesten"-Bewegung sollen sich auf mehrere Milliarden Euro belaufen.