Bundesanwaltschaft

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Bundesanwaltschaft

123492046.jpg
03.12.2019 11:05

Mord im Kleinen Tiergarten Bundesanwalt verdächtigt offenbar Moskau

Vor drei Monaten wird in einem kleinen Berliner Park ein Georgier erschossen. Hat Russland einen Auftragsmord in Deutschland angeordnet? Diesen Verdacht hat offenbar die oberste deutsche Ermittlungsbehörde und will die Ermittlungen einem Bericht zufolge an sich ziehen.

113134823.jpg
19.11.2019 16:13

Bundeswehrsoldat vor Gericht Franco A. steht doch unter Terrorverdacht

Die Bundesanwaltschaft ist überzeugt: Franco A. plante einen Terroranschlag und wollte anschließend den Verdacht auf Flüchtlinge lenken. Eine frühere Anklage gegen den Soldaten wurde nicht zugelassen, jetzt gibt es einen neuen Anlauf. Dem Angeklagten drohen bis zu zehn Jahre Haft.

120076789.jpg
22.10.2019 20:52

Für Ermittlungen zur WM-Affäre Beckenbauers Gesundheit wird begutachtet

In der Schweiz ermitteln die Behörden gegen Franz Beckenbauer wegen der umstrittenen Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft von 2006. Die Bundesanwaltschaft in Bern will nun klären, ob das Verfahren gegen den 74-Jährigen überhaupt weiterlaufen kann und gibt ein medizinisches Gutachten in Auftrag.

124466703.jpg
19.09.2019 16:40

"Heimtückische Attacke" Hat der Lübcke-Mörder schon einmal zugeschlagen?

Gegen den Verdächtigen im Mordfall Walter Lübcke, Stephan E., ermittelt der Generalbundesanwalt in einem weiteren Verfahren. Es geht um versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung. Vor dreieinhalb Jahren soll E. einen irakischen Geflüchteten mit einem Messer in den Rücken gestochen haben.

8c31c03c2846b3380d32368885fdf49a.jpg
02.07.2019 20:07

22 von 28 waren in der NSDAP Altnazis dominierten Bundesanwaltschaft

Aktuell beschäftigen rechte Gewalt und Terror die Bundesanwaltschaft. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg war die Behörde selbst von Juristen mit NS-Vergangenheit durchsetzt. Ein Forschungsprojekt zeigt: Im Jahr 1953 arbeiteten dort im höheren Dienst 80 Prozent ehemalige NSDAP-Mitglieder.