Bundesgesundheitsministerium

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Bundesgesundheitsministerium

28770645.jpg
28.10.2019 18:26

Senkung bei einigen Kassen? Zusatzbeitrag steigt für viele Versicherte

Jedes Jahr entscheiden die Krankenkassen neu über den Zusatzbeitrag. Wegen wachsender Ausgaben wird dieser 2020 im Durchschnitt höher ausfallen als bisher. Doch in bestimmten Fällen können die Beiträge auch sinken - das hängt von den jeweiligen Finanzreserven des Versicherers ab.

imago93906202h.jpg
16.10.2019 14:10

Werbung für Schönheits-OPs Spahn will Jugendliche schützen

Die perfekten Zähne, makellose Haut und große Brüste - Jugendliche sehen häufig unrealistische Schönheitsideale, nicht nur in den sozialen Medien. Gesundheitsminister Jens Spahn will Werbung für Operationen ohne medizinische Notwendigkeit für Jugendliche verbieten.

124419694.jpg
05.10.2019 05:14

Kosten höherer Pflegelöhne Spahn plant Zuschlag auf Klinikrechnungen

Um die Kosten höherer Pflegelöhne auszugleichen, plant Gesundheitsminister Spahn einem Medienbericht zufolge einen zeitlich befristeten Zuschlag auf Klinikrechnungen. Dadurch sollen den Einrichtungen einmalig rund 250 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt werden.

98496583.jpg
30.09.2019 10:37

TK-Chef dringt auf Reform Kassenbeiträge könnten steigen

Der Chef der größten gesetzlichen Krankenkasse klagt über steigende Kosten. Deswegen müsse die Politik dringend den Finanzausgleich reformieren. Denn auch wenn die Beiträge noch sprudeln: Die "richtig guten Jahre" seien vorbei.

116081462.jpg
19.09.2019 15:16

Befristet bis 2024 Kassen zahlen Erkrankten Fettabsaugen

Ab dem kommenden Jahr zahlen die Krankenkassen schwer erkrankten Frauen das Absaugen von Körperfett. Zunächst ist die Kostenübernahme auf vier Jahre befristet. Bis dahin soll eine wissenschaftliche Studie Aufschlüsse über die Wirksamkeit der Methode liefern.

imago91427089h.jpg
24.07.2019 06:00

Wieder was gelernt Weniger Kliniken, bessere Versorgung?

In Deutschland gibt es überdurchschnittlich viele Krankenhäuser, aber eine unterdurchschnittliche Versorgung. Warum? Weil unsere Kliniken funktionieren wie in den 1970er-Jahren und wir vergessen haben, wofür sie eigentlich da sind. Die Lösung für das Problem: Wir sollten jede zweite Klinik schließen.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 6