Demografischer Wandel

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Demografischer Wandel

269501641.jpg
05.01.2022 16:01

Haustiere statt Nachwuchs Papst rügt Paare, die keine Kinder wollen

Zu Weihnachten warnt Papst Franziskus vor einem "demografischen Winter", jetzt wird er konkreter: Verheiratete Paare müssten "daran denken, Kinder zu haben". Immer öfter würden Hunde und Katzen den Nachwuchs ersetzen. Ohne Elternschaft fehle es der Zivilisation an Menschlichkeit, so der Pontifex.

Vor allem der Anteil der Neuwagenkäufer zwischen 30 und 44 Jahren sorgt für ein jüngeres Durchschnittsalter.
04.01.2022 18:28

Ende des Methusalem-Effekts Neuwagenkäufer werden jünger

Über Jahrzehnte wurden die Neuwagenkäufer in Deutschland immer älter. Inzwischen kehrt sich dieser Prozess um. Die Altersgruppe der 30- bis 44-Jährigen kauft wieder mehr Neufahrzeuge. Eine Ursache dafür dürfte auch in der Corona-Pandemie zu suchen sein.

265139257.jpg
23.11.2021 12:24

Vergleich zum 19. Jahrhundert Deutsche Bevölkerung hat sich vervierfacht

Die deutsche Bevölkerung ist in den vergangenen 200 Jahren stark gewachsen - mitnichten aber überall gleich. Während sich die Anzahl der Menschen in den westlichen Bundesländern versechsfacht hat, schrumpft der einst bevölkerungsreichste Osten seit der Teilung auf das Niveau der Kaiserzeit.

100981792.jpg
06.10.2021 15:06

Vergreisung bleibt Hauptproblem Osten bremst Bevölkerungsschwund - vorerst

Die Bundesländer im Osten verlieren seit 1990 mehr als 2,3 Millionen Menschen. Einige Städte und Gemeinden haben heute weniger als die Hälfte der Bevölkerung von damals. Die Gemeinde Nebelschütz ist eine Ausnahme - mit kreativen Ideen schafft sie die Wende. Ob sie von Dauer ist, ist unklar.

254461226.jpg
02.10.2021 07:45

Abgeordnete in Zahlen und Daten Der Bundestag hat ein ganz neues Gesicht

Eine Datenanalyse zeigt: Nicht nur die Linksverschiebung bei der Bundestagswahl hat das deutsche Parlament mächtig durcheinandergewirbelt. Die neue Abgeordnetengeneration ist jünger, weiblicher und bunter - was sich auch auf die kommende Regierung auswirken könnte. Von Laura Stresing und Sebastian Huld

256502672.jpg
21.09.2021 10:12

"5 Prozent im Jahr realistisch" IfW-Chef erwartet deutlichen Lohnzuwachs

Deutschland gehen die Arbeitskräfte aus. Durch den demografischen Wandel buhlen Unternehmen um immer weniger Arbeitnehmer. Das zahlt sich für diejenigen, die zur Verfügung stehen, aus. IfW-Chef Felbermayr rechnet auch wegen anderer Faktoren mit höheren Löhnen in den kommenden Jahren.

Die anhaltende Mobilität älterer Menschen wird künftig auch zu mehr Unfällen in dieser Altersgruppe sorgen.
04.08.2021 17:12

Mobilität erhöht Risiko Jeder dritte Verkehrstote über 65

Mit der Veröffentlichung des Verkehrssicherheitsreports "Mobilität im Alter" will die Prüfgesellschaft Dekra darauf aufmerksam machen, dass immer mehr ältere Menschen verunfallen. Das liegt zum einen am demografischen Wandel, zum anderen an der länger anhaltenden Mobilität.

244272711.jpg
13.06.2021 13:41

Autor über "Rente mit 68" "Die Debatte ist völlig hysterisch"

Bis knapp 70 arbeiten? Der Vorschlag, das Renteneintrittalter raufzusetzen, ist für viele Menschen ein Horroszenario. Axel Börsch-Supan, einer der Autoren dieses Gutachtens aus dem Wirtschaftsministerium versucht im Interview Dinge richtig zu stellen.

33785884.jpg
10.06.2021 11:29

In 80 Jahren Höhepunkt erreicht Weltbevölkerung wächst immer langsamer

Was in vielen Industrieländern bereits Realität ist, könnte sich auch weltweit bemerkbar machen: Es gibt immer mehr alte Menschen und damit auch mehr Sterbefälle in dieser Altersgruppe. Noch werden genug Kinder geboren, um den Rückgang auszugleichen - doch auch die Geburtenrate könnte sinken.

217756739.jpg
10.06.2021 02:02

Nur so bleiben Beiträge stabil Ökonomen fordern ab 2052 "Rente mit 70"

Viele Parteien haben sich bereits klar gegen die Rente mit 68 ausgesprochen, da gehen die Pläne des Instituts der deutschen Wirtschaft noch weiter: Nach einer Studie müsste das Eintrittsalter ab 2052 sogar auf 70 Jahre angehoben werden. Den Berechnungen zufolge lohnt sich das für die Rentner.

241302366.jpg
31.05.2021 09:32

Reaktion auf wenige Geburten China erlaubt Drei-Kind-Familie

Erst 2016 schafft China die jahrzehntelange Ein-Kind-Politik ab, um die Zahl der Geburten zu erhöhen. Diese Hoffnung erfüllt sich nicht: In Zukunft sollen deshalb gleich drei Kinder pro Familie einen unvermeidlichen Schrumpfkurs der Bevölkerung verhindern.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen