Einreiseverbot

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Einreiseverbot

117228624.jpg
16.08.2019 21:13

"Büttel der USA" Israel-Tweet von ARD-Chefredakteur kritisiert

Das von Israel zeitweilig verhängte Einreiseverbot für zwei US-Demokratinnen löst international Kritik aus. Auch ARD-Chefredakteur Becker lässt sich auf Twitter zu einem Kommentar dazu hinreißen. Doch seine Wortwahl löst bei vielen Ärger und Unverständnis aus.

Eine Reise mit Hindernissen: Deutsche-Bank-Chef Sewing muss es sportlich sehen.
30.06.2019 11:55

China-Odyssee Deutsche-Bank-Chef strandet ohne Visum

Weil sein Stab bei den Einreiseformalitäten für China patzt, ist für Deutsche-Bank-Chef Sewing an der Flughafen-Passkontrolle Ende der Reise. Mit etwas Sitzfleisch nimmt der Business-Trip noch ein gutes Ende. Ein Tages-Visum bringt nur Dress-Code und Reiseroute etwas durcheinander.

imago52931940h.jpg
19.02.2019 19:43

"Fälschungen erschweren" EU schreibt Fingerabdruck auf Personalausweis vor

Europaweit kursieren 86 verschiedenen Versionen von Personalausweisen. Das will die EU ändern ändern: Ab 2020 sollen Fingerabdrücke und Kreditkartenformat verpflichtend werden, um die Ausweise fälschungssicher und einheitlich zu machen. Datenschützer kritisieren das Vorhaben als überflüssig.

110973354.jpg
15.11.2018 13:00

Posting auf Facebook Zuckerberg wollte Trump verbannen

Als US-Präsident Trump ein Einreiseverbot gegen Bürger aus muslimischen Ländern vorschlägt, nutzt er dafür Facebook. Gründer Zuckerberg soll davon überhaupt nicht begeistert gewesen sein - und beraumt ein Meeting an, um Trump von der Plattform zu entfernen.

Russland verweigert Hajo Seppelt die Einreise. Die Fifa müsse eingreifen, heißt es nun.
12.05.2018 14:24

Russland verweigert Visum Seppelts WM-Verbot sorgt für Aufschrei

Das Einreiseverbot für den ARD-Dopingexperten Hajo Seppelt ruft in Deutschland heftige Reaktionen hervor. Die Fifa sei in der Pflicht, die Einreise zu ermöglichen, heißt es mehrfach. Auch an die Regierung wird appelliert. Russland verteidigt die Entscheidung.