Energiepolitik

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Energiepolitik

Der "Homer", ein Auto nach Gingrichs Geschmack? Auf jeden Fall kein Chevy Volt.
26.02.2012 13:10

Häme gegen Obama und Chevy "Volt" Gingrich zieht den Stecker

USA, das Land der Benzinschleudern: Wenn es nach Newt Gingrich geht, soll das auch so bleiben - so lange das nötige Erdöl auch aus den USA kommt. Mit fortschrittlicher Energiepolitik hat das nichts zu tun, wohl aber mit Wahlkampfverzweiflung. ein Kommentar von Sebastian Schöbel

Erdgas eine schöne Sache - so lange es mit der Lieferung klappt.
03.02.2012 19:09

Russland liefert weniger Erdgas Gazprom wird unzuverlässig

Die scharfe Kältewelle bringt den Erdgas-Riesen Gazprom in eine schwierige Lage. Der mächtige Staatskonzern kann angeblich die steil ansteigende Gas-Nachfrage nicht mehr vollständig bedienen. Eine Kälte-Klausel im Liefervertrag lässt Moskau Spielraum. Europa bleibt nur die Hoffnung auf einen schnellen Wetterwechsel. Die europäische Energiepolitik zeigt ihre Schwachstellen.

In Betrieb: Die Kühltürme von Three Mile Island.
23.12.2011 09:50

Neuer Kernreaktor für die USA Aufseher geben "AP1000" frei

Eine Kehrtwende in der Energiepolitik nach deutschem Vorbild ist in den Vereinigten Staaten nicht in Sicht. Im Gegenteil: Washington fördert den Bau neuer Atomkraftwerke, um die Abhängigkeit vom Rohöl zu verringern. Ein neuer Reaktortyp soll klimafreundlich Strom erzeugen.

Gespräch an der Glasscheibe: Das Umfeld an der Börse ruhiger sein können.
06.12.2011 14:22

Kapitalerhöhung im Ratingwirbel RWE kommt nicht gut an

Die Kehrtwende in der deutschen Energiepolitik stellt RWE vor große Herausforderungen. Mit einer Kapitalerhöhung versucht der Essener Konzern, zweieinhalb Milliarden Euro einzunehmen. Der Plan geht nicht ganz auf.

Zwei Stühle, zwei Meinungen: Norbert Röttgen (links) und Philipp Rösler.
24.11.2011 22:29

Rösler und Röttgen sind sich nicht grün Zank behindert Energiewende

Es hakt bei der Umsetzung der Energiewende. Wer nach den Gründen sucht, landet schnell bei zwei Personen: Wirtschaftsminister Rösler und Umweltminister Röttgen. Die Kabinettskollegen liefern sich aktuell einen Kleinkrieg um eine EU-Richtlinie zum Energiesparen. Es ist nicht der einzige Streit um Zuständigkeiten in der Energiepolitik.

Gute Ideen: Coelho und Bundeskanzlerin Angela Merkel (rechts) nach ihren Gesprächen im Bundeskanzleramt.
01.09.2011 16:50

Neue Märkte für Energieriesen? Eon denkt an Portugal

Nach der Kehrtwende in der deutschen Energiepolitik suchen die großen Energieversorger nach neuen Geschäftsfeldern. Gerüchten zufolge könnte der Stromkonzern Eon von Privatisierungsplänen in Portugal profitieren. Angeblich laufen bereits Gespräche auf höchster Ebene. Auch die Bundeskanzlerin soll mitmischen.

Informationsmaterial zum Thema Atomkraft in der Bundesgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin.
20.08.2011 12:05

Bremsspuren durch Atom-Aus Ifo macht die Rechnung auf

Die Stimmung in der Wirtschaft ist mies. Die Anzeichen für eine Abkühlung der Weltwirtschaft häufen sich. Es sind nicht nur die Schuldenkrisen in Europa und den USA, die für das schwache Wirtschaftswachtum in Deutschland verantwortlich sind. Die Forscher des Ifo-Instituts machen auch die deutsche Energiepolitik als Schuldigen aus.

Will dahin ziehen, wo der Strom billiger ist: Bayer-Chef Marijn Dekkers.
06.08.2011 12:44

Strom-Standort Deutschland Bayer droht mit Exodus

Der fundamentale Kurswechsel in der Energiepolitik bereitet den großen Stromverbrauchern in der deutschen Wirtschaft zunehmend Sorgen. Bayer-Chef Marijn Dekkers droht im Fall steigender Preise offen mit einer Abwanderung ins Ausland.