Frank-Walter Steinmeier

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Frank-Walter Steinmeier

Themenseite: Frank-Walter Steinmeier
11.06.2007 20:45

Aids-Prozess in Libyen Besuch von Steinmeier

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die in Libyen inhaftierten fünf bulgarischen Krankenschwestern und den palästinensischen Arzt im Gefängnis besucht und bei der libyschen Führung auf eine rasche Freilassung gepocht.

07.05.2007 17:39

Steinmeier in Nahost Desolate Lage

Für seine siebte Nahostreise hat sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier besonders viel Zeit genommen. Ulrich W. Sahm berichtet von den Ereignissen.

23.01.2007 07:31

Fall Kurnaz "Nicht ganz einfache Jahre"

Im Fall des früheren Guantnamo-Häftlings Murat Kurnaz hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier alle Vorwürfe zurückgewiesen. Dem SPD-Politiker zufolge gab es im Jahr 2002 kein Angebot der USA an Deutschland, Kurnaz frei zu lassen: "Ich kenne ein solches Angebot nicht." Zugleich verwies er auf die "nicht ganz einfachen Jahre" nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Steinmeier ist durch einen EU-Bericht unter Druck geraten.

13.12.2006 15:28

Der Fall Kurnaz Steinmeier mitverantwortlich?

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) trägt nach einem Bericht des Magazins "Stern" eine Mitverantwortung für die jahrelange Internierung des in Bremen lebenden Türken Murat Kurnaz im US-Gefangenenlager Guantnamo.

22.07.2006 09:32

Drahtseilakt in Nahost Steinmeier vor Ort

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist zu einer kurzfristig angesetzten zweitägigen Nahost-Reise in der Krisenregion eingetroffen. Er will bei Besuchen in Ägypten, Israel und den Palästinenser-Gebieten Spielräume für eine diplomatische Lösung ausleuchten. Laut Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Deutschland jedoch keine Vermittlerrolle im klassischen Sinne.

02.05.2006 18:08

99 Tage quälenden Wartens Irak-Geiseln endlich frei

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat in Santiago de Chile bekannt gegeben, dass die Entführung der beiden Deutschen im Irak gut ausgegangen ist. Ren Bräunlich und Thomas Nitzschke sind offensichtlich gesund und in Freiheit. Sie werden am Mittwoch im Laufe des Tages mit einer Sondermaschine in Berlin eintreffen. Über etwaige Lösegeldzahlungen wurde nichts bekannt.