19.03.2008 19:53 Uhr Ackermann falsch verstanden Es geht um Immobilien

Der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann fühlt sich missverstanden. Der Staat soll nicht dem Finanzsystem unter die Arme greifen sondern den amerikanischen Immobilienmarkt stützen. Viel Lob findet der Manager für die Stützungsaktionen der US-Notenbank in den USA. Dennoch werde es sehr lange dauern, bis sich der Häusermarkt in den USA stabilisiere.

08.02.2008 11:13 Uhr Immobilienklage in Karlsruhe Berlin blitzt ab

Die hoch verschuldete Hauptstadt Berlin ist mit einer Verfassungsklage gegen den Bund auf Rückgabe von früherem Reichsvermögen in Höhe von fast 280 Millionen Euro gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe lehnte einen Anspruch des Bundeslandes auf die Immobilien ab.

07.02.2008 16:57 Uhr Inside Wall Street Setzen auf Zwangsräumung

In Kalifornien hat eine Welle begonnen, mit der die Banken nicht gerechnet haben. Immer mehr Hausbesitzer, deren Immobilien im Wert gesunken sind und deren Hypotheken in den nächsten Monaten wegen flexibler Verzinsung teurer werden, schicken einfach keine Schecks mehr.

02.02.2008 08:59 Uhr Deutsche Immobilien Chinesen wollen investieren

Das Magazin "Property Finance Europe" berichtete, dass sich eine deutsche Fondsgesellschaft in der nächsten Woche mit einer "staatlich kontrollierten oder halbstaatlichen" Investmentgesellschaft aus China treffen wolle. Der asiatische Fonds wolle Informationen über die bestmöglichen Investitionen in den deutschen Immobilienmarkt erhalten.

30.01.2008 12:30 Uhr Kabinett schafft Klarheit Reform des Erbrechts

Das Bundeskabinett reformiert das Erbrecht. Dadurch werden Pflegeleistungen von Erben stärker berücksichtigt. Neu geregelt werden auch die Bedingungen, unter denen gesetzliche Erben von der Erbschaft ausgeschlossen werden können. Zudem werden die Regeln für die Auszahlung von Erben etwa durch den Verkauf einer Firma oder einer Immobilie reformiert.

30.01.2008 10:26 Uhr Schieflage wegen Immobilien UBS erstmals in Rot

Die US-Immobilenkrise hat dem Schweizer Bankkonzern den Jahresabschluss gründlich verhagelt. Der Verlust im Jahr 2007 summierte sich auf rund 4,4 Mrd. Franken, nachdem 2006 noch 11,25 Mrd. Franken Reingewinn erzielt wurden. Allein im vierten Quartal türmten sich die Verluste auf 12,5 Mrd. Franken auf.

09.01.2008 17:52 Uhr Inside Wall Street Alles auf Pump

Viele US-Amerikaner haben sich sämtliche Ausgaben ganz locker über Refinanzierung von Immobilien finanzieren lassen. Im Klartext: Man hat das Haus beliehen. Das geht nun nicht mehr, und die einzig wirklich intelligente Lösung der Liquiditätkrise in den Haushalten - Sparen! - liegt den Verbrauchern nicht.

09.01.2008 17:52 Uhr Gespart wird nicht Alles auf Pump

Viele US-Amerikaner haben sich sämtliche Ausgaben ganz locker über Refinanzierung von Immobilien finanzieren lassen. Im Klartext: Man hat das Haus beliehen. Das geht nun nicht mehr, und die einzig wirklich intelligente Lösung der Liquiditätkrise in den Haushalten - Sparen! - liegt den Verbrauchern nicht.

03.01.2008 10:40 Uhr Das Ende der Talfahrt? Stärkerer Dollar erwartet

Lichtblicke waren rar im vergangenen Jahr für die von Immobilien- und Kreditkrise gebeutelte US-Wirtschaft, doch zählten die Exporte ganz bestimmt dazu. Im Sommer hatten die Ausfuhren gar zweistellig zugelegt - befeuert vom schwachen US-Dollar. Für 2008 erwarten Experten, dass der Dollar wieder stärker wird.

20.12.2007 15:33 Uhr Arcandor-Immobilien Einigung bis Februar

Die italienische Pirelli Re rechnet bis Mitte Februar mit einem Abschluss der Verhandlungen über den Kauf der Warenhaus-Immobilien des Handels- und Reisekonzerns Arcandor. Es gebe noch erheblichen Gesprächsbedarf, sagte Geschäftsführer Poulpiquet.