Mafia

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Mafia

12.10.2019 19:27

EuGH-Urteil trifft Italien tief Milde für unbeugsame Mafiosi?

Der EuGH drängt Italien zur Abschaffung der lebenslänglichen Haft. Der Großteil der Italiener will daran festhalten. Denn ohne das Risiko, für immer hinter Gittern zu bleiben, hätten einige der grausamsten Mafia-Bosse wahrscheinlich niemals mit der Justiz zusammengearbeitet. Von Andrea Affaticati, Mailand

179212f37dbcb151a5e0c9a82559d725.jpg
25.09.2019 22:32

Telefonat schlägt hohe Wellen Biden poltert gegen Trump

Wie ein "Mafia-Boss" setzt US-Präsident Trump seinen ukrainischen Amtskollegen Selenskyj indirekt unter Druck. Das lesen die Demokraten aus dem Protokoll eines Telefonats der beiden Staatschefs heraus. Ein Gesprächsthema: Joe Biden. Dessen Reaktion lässt nicht lange auf sich warten.

Die Dresdner Kommissarinnen Gorniak (Karin Hanczewski) und Winkler (Cornelia Gröschel) bei der Arbeit.
18.08.2019 21:45

"Nemesis" aus Dresden Der "Tatort" im Schnellcheck

Was zunächst nach einem Mafia-Mord um Erpressung und Schutzgeld aussieht, entpuppt sich als Familiendrama, in dem der Mörder nicht nur Täter, sondern vor allem Opfer ist. Der Fall um den ermordeten Gastronomen Benda fesselt bis zum furiosen Finale. Von Ingo Scheel

imago35562768h.jpg
21.07.2019 20:03

Zerfressen von Drogen und Mafia Gottes Hand ließ Maradona fallen

"Wer Maradona kritisiert, kritisiert Gott", feiert Neapel 1987 seinen Helden. Die Doku "Diego Maradona" berauscht sich am göttlichen Spiel des Jahrhundert-Fußballers, steigt mit ihm auf zum Heiligen - und geht so nah, dass der Zuschauer Platzangst bekommt, bevor alles zerbricht. Von David Bedürftig

121725654.jpg
26.06.2019 20:05

Schlag gegen die Camorra Polizei nimmt etliche Mafia-Verdächtige fest

Mit einem Großeinsatz nimmt die italienische Polizei Clans der Camorra ins Visier. Bei mehreren Razzien gehen den Beamten mehr als 100 mutmaßliche Mafia-Mitglieder ins Netz. Zudem beschlagnahmen die Ermittler Objekte im Wert von 130 Millionen Euro. Innenminister Salvini spricht von einem "harten Schlag".