Tschernobyl

Der Super-Gau - am 26. April 1986 zerstörte eine schwere Explosion den Reaktorblock IV des Kernkraftwerks Tschernobyl in der Ukraine. Bis heute ist es der weltweit größte Unfall in einer kerntechnischen Anlage. Große Mengen radioaktiver Materie wurden durch die extreme Hitze in den Himmel geschleudert. Der Wind verteilte sie über ganz Europa.

Themenseite: Tschernobyl

dapd

131528538.jpg
21.04.2020 13:37

Brandstiftung vermutet Feuer bei Tschernobyl lodern weiter

Seit rund zwei Wochen kämpfen Tausende Feuerwehrleute gegen die flächendeckenden Brände um das ehemalige Atomkraftwerk Tschernobyl an. Die Einsatzkräfte werden beständig aufgestockt. Doch bislang erweisen sich die Löscharbeiten als extrem zäh.

53674654.jpg
15.01.2020 06:00

Wieder was gelernt Wo landet unser Atommüll?

Deutschland macht Ende 2022 Schluss mit Atomkraft. Zuletzt ist das AKW Philippsburg 2 vom Netz gegangen. Damit bleiben nur noch sechs Kernreaktoren übrig, die aber auch innerhalb der kommenden Jahre abgeschaltet werden. Doch die entscheidende Frage bleibt: Wohin mit dem strahlenden Müll?

RTS2NK31.jpg
23.08.2019 18:35

Riskantes Projekt im Polarmeer Schwimmendes Atomkraftwerk sticht in See

Schon zweimal kommt es in Russland in diesem Jahr zu atomaren Unfällen. Aktivisten werfen den zuständigen Behörden vor, die Sicherheitsregeln nicht genau zu befolgen. Von Murmansk aus sticht ein Atomkraftwerk nun sogar in See. Umweltschützer bezeichnen das Projekt als "schwimmendes Tschernobyl".

imago74219827h.jpg
12.08.2019 06:00

Wieder was gelernt Trip nach Tschernobyl - okay oder makaber?

Vor 33 Jahren explodiert Reaktor 4 im Atomkraftwerk Tschernobyl. Eine unglaubliche Masse an Radioaktivität wird freigesetzt. Bis heute ist das Gebiet Sperrgebiet. Eigentlich, denn mittlerweile ist Tschernobyl ein beliebtes Ausflugsziel. Der ukrainische Präsident Selenskyj will den Boom nutzen.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 9