TTIP

TTIP (gesprochen "Ti-Tip") steht für "Transatlantic Trade and Investment Partnership" und soll die größte Freihandelszone der Welt werden. Beteiligt wären in erster Linie die USA und die Staaten der EU, aber auch Kanada, Mexiko, die Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island

Thema: TTIP

dpa

Allein die Verhandlungen zwischen der EU und den USA über ein Handels- und Investitionsabkommen hatten schon zu heftigen Protesten geführt.
19.05.2017 10:49

Umstrittenes Abkommen US-Handelskammer will TTIP wiederbeleben

Schon unter Obama waren die Verhandlungen schwierig. Trumps Wahlsieg bedeutete dann das Ende der Hoffnung auf ein Handelsabkommen zwischen den USA und Europa. Doch bald könnte es einen neuen Anlauf geben, heißt es bei der US-Handelskammer in Deutschland.

VW-Produktion im mexikanischen Puebla.
12.11.2016 12:05

Droht eine Mauer? Autobauer fürchten US-Protektionismus

Der designierte US-Präsident Donald Trump machte im Wahlkampf aus seiner Aversion gegen das Freihandelsabkommen TTIP keinen Hehl. Selbst die 22 Jahre alten Verträge mit Kanada und Mexiko sind kein Tabu. Die deutschen Autobauer erwischt das kalt.

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.