Umweltkatastrophen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Umweltkatastrophen

136153115.jpg
08.10.2020 18:22

Umweltkatastrophe befürchtet Schaumteppich vor Kamtschatka entdeckt

Seit Tagen werden an der Küste der russischen Halbinsel Kamtschatka tote Meerestiere angespült. Anwohner klagen über Augenbrennen und Erbrechen. Nun entdecken Forscher vor der Küste einen Schaumteppich mit gewaltigen Ausmaßen. Ob ein Zusammenhang besteht, ist aber unklar.

28089cca81634dcf5beac042a150a5d2.jpg
06.10.2020 23:47

Tiere vor Kamtschatka verendet Öl ist wohl nicht Ursache des Sterbens

Erst klagen Surfer über Augenbrennen, dann gibt ein massenhaftes Tiersterben Rätsel auf. Jetzt haben Wissenschaftler das Meerwasser vor der russischen Halbinsel Kamtschatka untersucht. Eine Ölkatastrophe, wie anfangs vermutet, gab es in dem Gebiet wohl nicht. Eine andere Ursache ist wahrscheinlicher.

136153115.jpg
05.10.2020 11:58

Umweltskandal in Russland? Massenhaftes Tiersterben gibt Rätsel auf

Erst klagen Surfer im Osten Russlands über Beschwerden, dann spült das Meer Hunderte tote Tiere an Land. Die Ursache ist noch unklar. Umweltschützer sind alarmiert und gehen von einer Verschmutzung des Wassers mit Erdöl aus. Die Behörden ziehen noch andere Gründe in Erwägung.

2020-09-21T112401Z_2142884125_RC2Z2J9I3TA7_RTRMADP_3_CLIMATE-CHANGE-DAVID-ATTENBOROUGH-FILM.JPG
25.09.2020 01:17

Neu auf Instagram mit 94 Jahren Attenborough warnt vor Umweltkatastrophe

Seit wenigen Stunden erst auf Instagram und schon 1,6 Millionen Follower: Großbritanniens bekanntester Naturforscher David Attenborough nutzt die Plattform ab sofort für den Kampf gegen Umweltgefahren. Bei der Handhabung des Online-Dienstes bekommt der Dokumentarfilmer jedoch Hilfe.

135240178.jpg
03.09.2020 21:33

Umweltkatastrophe droht Explosion auf Öltanker vor Sri Lanka

Ein Frachter soll 270.000 Tonnen Öl von Kuweit nach Indien bringen. Vor der Ostküste Sri Lankas geht der Maschinenraum in Flammen auf. Bis auf ein Mitglied kann die Crew gerettet werden. Doch weil Öl ins Meer läuft, droht eine Umweltkatastrophe.

134971916.jpg
31.08.2020 10:43

Abholzung nimmt kein Ende Amazonas brennt so schlimm wie lange nicht

Der August ist für gewöhnlich zwar einer der trockensten Monate im Amazonas - von allein fängt der Regenwald in der Regel aber nicht Feuer. Die meisten Brände werden gelegt, um Flächen für die Landwirtschaft freizumachen. Im August brennt das Gebiet jetzt so lange wie noch nie zuvor.

Die anhaltende Trockenheit ist eine besondere Stresssituation für die einheimischen Wälder.
19.08.2020 07:45

Geschwächte Widerstandskraft Waldschäden noch größer als vermutet

285.000 Hektar Wald in Deutschland, also mehr als die Fläche Saarlands, sind aufgrund von Dürre und Schädlingen nicht mehr zu retten. Das ist mehr als bisher bekannt. Für die Aufforstung sollen allein in diesem Jahr 138 Millionen Hilfsgelder fließen, doch nur ein Bruchteil wird ausbezahlt.

imago0101803809h.jpg
07.08.2020 15:18

Frachter auf Grund gelaufen Urlaubsparadies droht Ölkatastrophe

Der Inselstaat Mauritius beheimatet etliche vom Aussterben bedrohte Tierarten und imposante Mangrovenwälder. Doch die Idylle wird nicht nur zusehends durch den Klimawandel bedroht. Auch ein auf Grund gelaufenes Frachtschiff bereitet den Behörden derzeit Kopfzerbrechen.

133154607.jpg
11.07.2020 06:21

Umweltkatastrophen in Norilsk "Putin ist verbal etwas ausgerutscht"

Innerhalb von nur einem Monat erschüttern zwei Umweltskandale Norilsk. Schuld hat in beiden Fällen Nornickel, der weltgrößte Nickelproduzent, der großen Einfluss in der Stadt hat: "Es arbeiten vor allem ehemalige Manager in der Stadtverwaltung", sagt Arktis-Expertin Dorothea Wehrmann zu ntv.de.

imago0085725797h.jpg
10.07.2020 09:23

Nickelhauptstadt in Sibirien Norilsk - kalt, einsam und furchtbar schmutzig

Im Juni bringt eine Ölpest die russische Polarstadt Norilsk in die Schlagzeilen. Danach wird klar: Der größte Arbeitgeber der Region, Nickelproduzent Nornickel, nimmt es mit Umweltschutz nicht so genau. Und hat großen Anteil daran, dass Norilsk als schmutzigste Stadt Russlands gilt. Von Christian Herrmann

imago0101429443h.jpg
06.07.2020 23:29

Öl-Unglück in Norilsk Umweltaufsicht fordert Schadenersatz

Ende Mai laufen aus einem Kraftwerks-Tank im russischen Norilsk mehr als 20.000 Tonnen Diesel aus - eine verheerende Umweltkatastrophe, die der dafür verantwortliche Nickel-Konzern herunterspielt. Nun bekommt er die Quittung aus Moskau.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 8