US-Präsidentschaftswahl 2012

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema US-Präsidentschaftswahl 2012

65433539.jpg
09.11.2016 17:51

Anleger setzen auf neue US-Schulden Trump-Schock? Dax schließt fester

Der Wahlsieg Trumps hinterlässt am deutschen Aktienmarkt einen denkwürdigen Handelstag. Der Dax bricht zum Handelsstart ein, erholt sich danach rasend schnell und schafft am Ende ein Plus. Auch der Dow Jones legt zu. Dennoch bleiben Fragen offen.

Clint Eastwood war von 1986 bis 1988 Bürgermeister im kalifornischen Carmel.
04.08.2012 14:39

"Das Land braucht einen Schub" Eastwood kämpft für Romney

Clint Eastwood setzt sich aktiv für die Wahl des Republikaners und Obama-Herausforderers Mitt Romney ein. Der 82-Jährige gehört damit eher zu einer Minderheit von Hollywood-Stars, die sich öffentlich für die Republikaner einsetzen. Hier kommt der Autor hin

Mitt Romney sparte mit konkreten Ankündigungen.
25.07.2012 01:54

"Ein amerikanisches Jahrhundert" Romney will hart durchgreifen

US-Präsidentschaftskandidat Romney positioniert sich erstmals auch außenpolitisch. Dabei gibt der Republikaner den Hardliner gegenüber dem Iran, Russland sowie China - und unterstreicht zugleich den US-amerikanischen Führungsanspruch in der Welt. Eine klare Trennlinie zu Widersacher Obama lässt Romney jedoch vermissen. Hier kommt der Autor hin

Eine republikanische Delegierte beim Parteitag 2008 in St. Paul.
21.06.2012 17:20

Abtreibung, F-Wort, Tea Party und Zukunft Das ABC der US-Wahlen 2012

Für Präsidentschaftswahlen in den USA gilt eine einfache Faustregel: Alles ist so kompliziert wie möglich. Wir erklären den Unterschied von Delegierten und Super-Delegierten, Swing States, Caucus und Momentum. Und natürlich auch, was das Lieblingswort von Newt Gingrich ist. von Hubertus Volmer und Sebastian Schöbel

Gouverneur Scott Walker polarisiert.
05.06.2012 23:45

Gouverneur Walker heizt US-Wahlen an Demokratenschreck regt alle auf

Demokraten flüchten in benachbarte Bundesstaaten, Gewerkschafter sorgen für die größten Proteste seit Jahrzehnten - der republikanische Gouverneur von Wisconsin, Walker, polarisiert und bringt mit seiner rechten Politik seine politischen Gegner gegen sich auf. Nun steht er vor der Abwahl - eine Richtungsentscheidung mit Strahlkraft bis nach Washington. Hier kommt der Autor hin

"Hier wählen": Im November entscheiden die Amerikaner, wer sie in den kommenden vier Jahren regiert.
26.05.2012 01:16

Abtreibung, F-Wort, Tea Party und Zukunft Das ABC der US-Wahlen 2012

Für Präsidentschaftswahlen in den USA gilt eine einfache Faustregel: Alles ist so kompliziert wie möglich. Wir erklären den Unterschied von Delegierten und Super-Delegierten, Swing States, Caucus und Momentum. Und natürlich auch, was das Lieblingswort von Newt Gingrich ist. von Hubertus Volmer und Sebastian Schöbel

Erst böse Worte, dann heile Welt: Romney und Bachmann beim gemeinsamen Wahlkampf.
18.05.2012 21:17

Romney und seine früheren Rivalen Gestern pfui, heute hui

Die Nominierung der Republikaner hat Romney sicher, und so langsam scharen sich auch seine Vorwahl-Gegner um ihn. Doch die Unterstützung fällt recht unterschiedlich aus: Vom aktiven Wahlkampf bis zum kalkulierten Schweigen. von Sebastian Schöbel

Mitt Romney kann auf drei Siege in Wisconsin, Washington D.C. und Maryland hoffen.
03.04.2012 14:26

Vorwahlen gehen weiter Romney will den Hattrick

Es wird nicht das Ende der Vorwahlen sein, wohl aber ein starkes Signal: In drei Bundesstaaten wird am Dienstag gewählt. Romney könnte drei Siege einfahren. Ein kleiner Schritt in Richtung Nominierung, aber noch lange nicht der letzte. von Sebastian Schöbel

Hat ein Schlag bei Frauen: Obama beim Empfang der Siegerinnen der US-amerikanischen Frauen-Basketball-Liga 2011.
02.04.2012 22:00

Umfragewerte in wichtigen "Wechselstaaten" Obamas Frauen-Bonus

Die US-Wahl 2012 könnte von den Frauen des Landes entschieden werden - und das ist gut für Obama. Denn laut einer aktuellen Umfrage ist er klar ihr Favorit. In den wichtigen "Swing States", die auch Romney gewinnen will, liegt Obama auch deswegen bisher vorn. von Sebastian Schöbel

Obama bereitete die Gesangseinlage sichtlich Vergnügen.
21.01.2012 18:20

Gesangseinlage wird zum Knüller Obama ist "in love with you"

"I'm so in love with you" - wem US-Präsident Obama diese Zeile wohl gewidmet hat? Weil Soul-Sänger (und Pastor) Al Green im Publikum sitzt, kann sich der Politiker nicht verkneifen, einen von dessen größten Hits anzustimmen. Nach einer Zeile ist allerdings Schluss - leider.

Zieht die Konsequenzen seines schlechten Abschneidens: Rick Perry verabschiedet sich.
19.01.2012 16:43

Santorum siegt nachträglich in Iowa Perry wirft das Handtuch

Neue Bewegung im Kampf um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner: Nach Michele Bachmann und Jon Huntsman streicht auch Rick Perry die Segel. Zudem wird das Ergebnis der Vorwahlen in Iowa korrigiert. Demnach erhielt der frühere Senator Rick Santorum die meisten Stimmen und nicht wie bisher angenommen Mitt Romney.

  • 1
  • 2